04:34 23 November 2017
SNA Radio
    Minenräumer in Deir ez-Zor

    Deir ez-Zor endgültig entmint – russisches Verteidigungsministerium

    © Sputnik/ Michal Allaedin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 433281

    Das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien hat den Abschluss der Minenräumung in der Stadt Deir ez-Zor bekanntgegeben.

    Mit dieser Mitteilung trat der Chef des Versöhnungszentrums, General Sergej Kuralenko, bei einem Briefing am Dienstag auf.

    Die russischen Pioniere sollen demnach gemeinsam mit ihren syrischen Kollegen eine Fläche von 1,2 Hektar in der Stadt und ihrer Umgebung sowie Straßen mit einer Gesamtlänge von 246 Kilometern und 1868 Gebäude überprüft haben. 18 sozial wichtige Objekte seien durchsucht worden, darunter vier Schulen, eine Universität, eine Moschee, ein Krankenhaus, drei Umspannwerke sowie mehrere Apotheken und Kaufhäuser. Dabei seien 44.783 Sprengsätze entdeckt und vernichtet worden.

    Anfang November hatte der syrische Generalstab die vollständige Befreiung der Stadt Deir ez-Zor von den Kämpfern der Terrormiliz „Islamischer Staat" bekanntgegeben. Das syrische Kommando hob die Wichtigkeit dieses Einsatzes hervor, indem es Deir ez-Zor als eine strategisch wichtige Stadt bezeichnete. Die Stadt liegt an der Kreuzung der Straßen, die das Zentrum und den Norden des Landes mit dem Osten verbinden.

    Zum Thema:

    Damaskus plädiert an Uno: „Kriegsverbrechen“ der US-Koalition müssen gestoppt werden
    Syrien: Zehn Zivilisten sterben bei Koalitionsangriff in Provinz Deir ez-Zor
    Syrische Armee entdeckt in Deir ez-Zor scharfe chemische Autobombe
    Deir ez-Zor: Abteilung von Versöhnungszentrum eröffnet
    Tags:
    Minenräumung, Abschluss, syrische Armee, Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien, Terrormiliz Daesh, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren