Widgets Magazine
08:51 19 Oktober 2019
SNA Radio
    Russischer Pilot bei einem Einsatz in Syrien (Archivbild)

    In sieben Tagen: Russische Luftwaffe zerstört über 1250 Terror-Objekte in Syrien

    © Sputnik / Ministry of Defence of the Russian Federation
    Panorama
    Zum Kurzlink
    61044
    Abonnieren

    Die russischen Luft- und Weltraumstreitkräfte in Syrien haben innerhalb einer Woche mehr als 1250 Terror-Objekte vernichtet, schreibt die „Krasnaja Swesda“, das Zentralorgan des russischen Verteidigungsministeriums.

    Russische Luftstreitkräfte in Syrien
    Verteidigungsministerium der Russischen Föderation
    Nach Angaben des Blatts haben die russischen Luftstreitkräfte in diesem Zeitraum mehr als 500 Einsätze geflogen.

    Außerdem wird berichtet, dass bei den Einsätzen 45.000 Explosivstoffe und Gegenstände neutralisiert worden seien. Russische Drohnen seien über 300 Mal in die Luft gestiegen und hätten 432 Objekte der IS-Milizen erkundet.

    Seit dem Beginn der bewaffneten Auseinandersetzung im Jahr 2011 sind in Syrien mehr als 220.000 Menschen getötet worden.

    Auf Bitten des syrischen Präsidenten Baschar Assad führt Russland seit dem 30. September 2015 Luftschläge gegen Objekte des „Islamischen Staates“ (IS, auch Daesh). Damaskus hat mit Unterstützung Moskaus eine Wende in der Situation herbeiführen können und eine Offensive in den wichtigsten Richtungen eingeleitet.

    Im März 2016 entschied der russische Präsident Wladimir Putin, das Hauptkontingent seiner Truppen aus Syrien abzuziehen. Dabei kommt Russland weiterhin seinen Verpflichtungen zur Lieferung von Waffen und Militärtechnik an die syrische Regierung und zur Ausbildung von syrischen Militärfachleuten nach. Russische Truppen bleiben auf der Luftwaffenbasis Hmeimim und auf der Marine-Versorgungsbasis Tartus stationiert.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Luftstreitkräfte Russlands, Syrien, Russland