Widgets Magazine
15:51 23 Juli 2019
SNA Radio
    Glatteis (Symbolbild)

    Auto-Bowling: Wintereinbruch führt zu 256 Verkehrsunfällen – VIDEOS aus Wladiwostok

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2638

    Plötzlicher Wintereinbruch in Russlands Fernem Osten. Am Freitagnachmittag erlebte Wladiwostok heftigen Schneefall und Glatteis, was zu massenhaften Autounfällen führte. Wie die Fahrer feststellen mussten, nutzten auch die Bremsen nichts mehr. Sputnik zeigt Eindrücke aus der im Winterchaos versunkenen Stadt.

    Solche Videos kursieren zurzeit im russischsprachigen Internet. Rutschende Fahrzeuge, schockierte Passanten und gleich 256 Unfälle seit Freitag, wie die örtliche Verkehrspolizei bestätigte. Für eine Stadt wie Wladiwostok mit rund 600.000 Einwohnern keine gewöhnliche Zahl.

    Dabei muss gesagt werden, dass Wladiwostok keine durchschnittliche Stadt ist, da ihr Territorium mehrheitlich aus Hügeln besteht. Bei viel Schnee und Glatteis verwandelt sich das Ganze quasi in einen „Vergnügungspark“ mit zahlreichen Rutschen. Diesmal gab es zum Glück nur Leichtverletzte.

    Rutschpartien leider normal im Winter

    Im Dezember 2016 gab es eine ähnliche Situation im kanadischen Montreal. Damals kollidierte ein Linienbus mit mehreren Pkws.

    Am 13. November dieses Jahres war Deutschland von Schneefällen und überfrierender Nässe betroffen. Wie Medien berichteten, führte das Unwetter im Süden und Norden des Landes zu etlichen Verkehrsunfällen. In einigen Fällen erlitten die Betroffenen lebensgefährliche Verletzungen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schwererer Autounfall in Baden-Württemberg – fünf Tote
    Flammen wie in Hollywood-Filmen: Heftiger Autounfall in Moskau – VIDEO
    US-Tennisstar Williams verursacht tödlichen Autounfall
    Regisseur Emir Kusturica nach Autounfall im Krankenhaus – Medien
    Tags:
    Autounfall, Schneefall, Autos, Wladiwostok, Russland