01:30 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Hund (Symbolbild)

    Kolumbianischer Hachiko: Zurückgelassener Hund stirbt an Depression

    CC BY 2.0 / Jena Fuller
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 451

    Ein in einem kolumbianischen Flughafen zurückgelassener Hund ist nach Angaben des örtlichen Senders NoticiasRCN an Sehnsucht nach seinem Herrchen gestorben.

    Es wird vermutet, dass der Hund einen ganzen Monat lang in der Ecke eines Flughafen-Terminals auf sein Herrchen gewartet hat. Zunächst soll er alles gefressen haben, was ihm Fluggäste und Flughafenmitarbeiter gegeben haben. Einmal lief der dem Sender zufolge schnüffelnd aus dem Terminal, kehrte danach aber wieder zurück. 

     

    Schon nach ein paar Tagen verschanzte sich der Hund in einer Ecke und hörte auf zu essen – das veranlasste Flughafenmitarbeiter, sich an Tierärzte zu wenden.

    In einer Tierklinik wurde der Vierbeiner dann vorübergehend künstlich ernährt. Die Ärzte haben aber keine Krankheitsmerkmale feststellen können und kamen zu dem Schluss, dass der Hund an Depression leidet. Leider verschlechterte sich der Zustand des Hundes drastisch. Wie der Sender am Dienstag mitteilte, war das Tier gestorben.

    Der kolumbianische Hund erinnert sehr an den bekannten Vierbeiner Hachiko aus Japan, dessen Geschichte einst um die Welt ging. Er wartete ganze zehn Jahre auf die Rückkehr seines Herrchens: Jeden Tag fuhr Professor Hidesaburo Ueno zur Arbeit an die Universität in Tokio. Der kinderlose Akademiker kümmerte sich ausgiebig um Hachiko, sprach mit ihm, spielte mit ihm, fütterte ihn. Jeden Morgen ließ er sich von Hachiko bis zum Bahnhof begleiten und nach der Arbeit abholen. Doch an einem Abend stieg der Professor nicht aus dem Zug. Eine Hirnblutung hatte ihn während einer Vorlesung getötet. 1935 war dann auch der Vierbeiner gestorben.

    Zum Thema:

    Diskriminierung neuer Art: Britisches Café lässt Hunde zu, aber keine Kinder
    G20-Gipfel in Hamburg: 153 Hunde als Bodyguards für 20 Führer
    „Treue Hunde“: Venezuela und Peru stürzen sich in Wortgefechte
    Finnland: Scharfes Outfit schützt Hunde vor Wölfen
    Tags:
    Tropfdüse, Krankheit, Sehnsucht, Depression, Diagnose, Herrchen, Tierklinik, NoticiasRCN, Japan, Kolumbien