10:13 13 Dezember 2017
SNA Radio
    Gehirn

    Diese Übung senkt Risiko von Demenzerkrankung um 30 Prozent – Forscher

    © Fotolia/ Andrea Danti
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 476

    Wissenschaftler von der University of South Florida haben erstmals beweisen können, dass eine bestimmte Art des Gehirntrainings das Risiko einer Demenzerkrankung um 30 Prozent verringert. Um welche Übung es sich dabei handelt, berichtet am Montag das US-Fachblatt „Science Alert“.

    Ein Forscher-Team unter Leitung von Universitätsprofessor Jerri Edwards hat demnach die Daten der ACTIVE-Studie (Advanced Cognitive Training in Vital Elderly) analysiert, bei der über zehn Jahre hinweg knapp 3000 gesunde Männer und Frauen im Alter von 74 bis 84 Jahren beobachtet wurden.

    Die Testpersonen seien zuvor per Zufallsgenerator in vier Gruppen geteilt worden: Drei davon sollen je eine Art von kognitivem Training durchgeführt haben, bei dem der Fokus entweder auf der Verbesserung des Gedächtnisses oder logischem Denken oder der Geschwindigkeit der Informationsverarbeitung gelegen habe. Die vierte (Kontroll-)Gruppe sei an keinem Training beteiligt gewesen.

    Über mehrere Wochen hinweg absolvierten die Teilnehmer dem Fachblatt zufolge zehn 60-Minuten-Trainings. Im Jahr darauf sowie drei Jahre später mussten sie sich dann weiteren kognitiven Tests unterziehen.

    Wie sich laut dem Blatt herausstellte, war das Training zur Geschwindigkeitssteigerung der Informationsverarbeitung (das helfen sollte, Objekte schneller zu erkennen) im Unterschied zu den anderen Methoden in der Verhinderung einer Demenzerkrankung besonders effektiv.

    Knapp 300 Menschen sollen während des Experiments an Demenz erkrankt sein. Der Großteil davon soll allerdings Teil jener Gruppen gewesen sein, die entweder ein anderes als das zuvor genannte, effektive oder gar kein Training absolviert hatten.

    Es wird ferner angemerkt, dass von 2802 Testpersonen nur 1220 Menschen die vollständige zehnjährige Studie abgeschlossen hätten. Der Großteil sei schon vor Ende des Experiments verstorben.

    Zum Thema:

    Forscher: Wie Sport in der Jugend das Gedächtnis im Alter fördert
    Indien: Eineinhalb Stunden Flug mit Fahrgestell - Schwaches Gedächtnis schuld?
    „Westlichen Medien mangelt es an geschichtlichem Gedächtnis“ – Außenamt Russlands
    Neue Gehirn-Karte hilft beim Enträtseln von Gedanken
    Tags:
    kognitive Tests, Forscher-Team, Informationsverarbeitung, Gedächtnis, ACTIVE-Studie, Gehirntraining, Demenz, US-Fachblatt "Science Alert", University of South Florida, Jerri Edwards, South Florida, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren