15:23 12 Dezember 2017
SNA Radio
    Panorama

    Russische Armee "entschlüsselt" japanisches Militärrätsel auf Kurilen – VIDEO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    41404

    Die seltsamen „Zeichnungen“ auf dem Boden der russischen Kurilen-Insel Matua, die wie ein Werk von Außerirdischen aussehen, sind eigentlich nur Verteidigungslinien der japanischen Armee. Schauen Sie sich die einzigartigen Video-Aufnahmen an, um mehr über die Befestigungen Japans aus dem sowjetisch-japanischen Krieg 1945 zu erfahren.

    Die mindestens fünf Meter tiefen und geometrisch ausgeglichenen Linien haben japanische Soldaten zur Abwehr von US-Panzern gegraben. Die USA wollten Matua als Station zum Nachtanken auf dem Weg von den Aleuten nach Japan oder nach der Sowjetunion nutzen. 

    Schon nach dem Zweiten Weltkrieg äußerte der US-Präsident Harry Truman im Briefwechsel mit Josef Stalin den Wunsch, auf einer der zentralen Kurilen-Inseln Rechte für die Einrichtung von Luftstützpunkten für US-Flieger zu erhalten. 

    Die seltsamen Zeichnungen auf Matua
    © Foto: Screenshot/Google Maps
    Die seltsamen "Zeichnungen" auf Matua

    Das Video wurde während einer gemeinsamen Expedition des russischen Verteidigungsministeriums und der Russischen Geographischen Gesellschaft aufgezeichnet. 

    Die unbewohnte Insel Matua steckt voller Geheimnisse und Legenden. Dieses Bollwerk der japanischen Armee aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges enthält viele Tunnel und unterirdische Einrichtungen. Matua wurde nach der Niederlage Japans 1945 Teil der Sowjetunion.

     

    Zum Thema:

    Kurilen-Inseln: Japan macht Russland „süßes Angebot“
    Russische Marinebasis auf Kurilen: Schiffe als Teil von Raketenabwehrsystem?
    Kurilen: Russlands Militärs entdecken deutschen Kreuzer
    Kurilen in Japans Besitz böte Möglichkeit zur Stationierung von US-Truppen – Putin
    Tags:
    Verteidigungslinien, Zeichnungen, Krieg, Kurilen, Matua, Japan, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren