16:03 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Missbrauch von Kindern

    Pädophilie auf YouTube: Große Firmen stoppen Werbung wegen Kinderbildern

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9372

    Namhafte internationale Firmen haben Medienberichten zufolge ihre Werbung auf YouTube eingestellt, weil auf dem Portal neben Anzeigen der Konzerne auch Videos von halbnackten Kindern gezeigt werden.

    Mars Inc., Deutsche Bank AG, Adidas AG stoppten laut Bloomerg bereits ihre Werbung auf YouTube. Lidl, der „Philadelphia“-Hersteller Mondelez und der „Johnnie Walker“-Anbieter Diageo taten dies deutschen Medienberichten zufolge ebenfalls. Damit reagierten die Firmen auf einen Artikel der Zeitung „The Times“, in dem berichtet wurde, dass neben Anzeigen der Konzerne auch Bilder und Videos mit spärlich bekleideten Kindern gezeigt worden seien.

    „Der Tech-Gigant macht Geld durch unbekleidete Kinder“, heißt es.

    Laut dem Blatt wurden die Bilder und Videos der Kinder offenbar von diesen selbst hochgeladen. Ein Clip von einem Mädchen in Nachtwäsche wurde demnach 6,5 Millionen Mal gesehen. Die Bilder und Videos wurden laut dem Artikel von Hunderten Pädophilen kommentiert.

    Die Firma Mars teilte mit, dass sie nicht bei Google werben werde, „solange wir nicht das Vertrauen haben, dass angemessene Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden“.

    „Wir nehmen diese Angelegenheit sehr ernst und haben die Werbekampagne sofort nach Bekanntwerden eingestellt“, zitiert „Die Welt“ das Statement der Deutschen Bank.

    YouTube sagte dazu, das Unternehmen arbeite daran, die Sicherheitsvorkehrungen zu verbessern, um solche Inhalte von Kindern zu blockieren.

    Zum Thema:

    Apple feuert Mitarbeiter – Seine Tochter lüftete Konzern-Geheimnisse auf YouTube
    „Beispielloser politischer Druck“: RT zu Streichung aus Premium-Paket bei YouTube
    Merkel auf YouTube: Keine Angst vor 3. Weltkrieg und eine Meereswelle aufs T-Shirt
    Tags:
    Pädophilie, Youtube
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren