12:22 24 Januar 2018
SNA Radio
    Chef der polnischen Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS), Jarosław Kaczyński, liest einen „Atlas der Katzen“

    Katzenleidenschaft im Parlament: Netz spottet über Polens PiS-Parteichef Kaczyński

    © REUTERS/ Agencja Gazeta/Slawomir Kaminski
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5461

    Die Liveübertragung einer Sitzung des polnischen Parlaments hat im Netz für viel Spott gesorgt. Die Nutzer haben den Chef der Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS), Jarosław Kaczyński, dafür ausgelacht, dass er während der Sitzung einen „Atlas der Katzen“ gelesen hat, statt den Abgeordneten zuzuhören.

    Kaczyński, der für seine Leidenschaft für Katzen bekannt ist, las sehr aufmerksam die Beilage zur Freitag-Ausgabe des Magazins „Fakt“, die den Haus- und Wildkatzen gewidmet war. Der Vizevorsitzende des Parlaments, Ryszard Terlecki, der neben ihm saß, hörte die Auftritte der Abgeordneten auch nicht – er vertiefte sich in sein Handy.

    Bemerkenswert ist, dass in der Sitzung die umstrittene polnische Justizreform, die in der EU heftige Kritik auslöste, erörtert wurde.

    Kaczyńskis Leidenschaft blieb im Netz nicht unbemerkt.

    „Kaczyński hat erklärt, dass seine Regierung jetzt den Katzen helfen wird. Er hat sein neues Programm ‚Lass uns die Katzen retten!‘ genannt“, scherzt der User Michael Tequila‏.

    „Polen ist kein ‚Atlas der Katzen!‘“, schrieb Miroslaw Szczerba‏.

    „‘Sollen sie doch Kuchen essen“ heißt auf Polnisch „sollen sie doch über die Katzen lesen‘“, so der Twitter-Nutzer Ian H.

    Zum Thema:

    Katze erstickt Kind in der Ukraine
    Das passiert, wenn Ihre Katze Hanfblätter frisst – VIDEO
    Kurios, aber wahr: Japanische Polizei verdächtigt streunende Katze des Mordversuchs
    Assange lebt jetzt mit Katze in Botschaft
    Tags:
    Katzen, Scherz, Spott, Netz, PiS-Partei, Jaroslaw Kaczynski, Polen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren