03:20 07 Dezember 2019
SNA Radio
    ARA San Juan

    U-Boot „San Juan“: Zwei Crewmitglieder verließen es vor Verschwinden

    © REUTERS / Armada Argentina/Handout
    Panorama
    Zum Kurzlink
    28156
    Abonnieren

    Zwei Besatzungsmitglieder des vermissten argentinischen U-Boots ARA San Juan sind mehrere Tage vor dessen Verschwinden von Bord gegangen. Dies teilte der Marinesprecher Kapitän Enrique Balbi mit.

    „In Mar del Plata waren 45 Menschen an Bord gegangen, doch einer hat das U-Boot in Ushuaia aus persönlichen Gründen – wegen einer Erkrankung seiner Mutter – verlassen“, so der Marinesprecher.

    Er erwähnte, dass in Ushuaia  auch ein Leutnant das U-Boot verlassen haben soll. Ihn habe ein anderer U-Boot-Fahrer an Bord ersetzt.

    Zuvor hatten die Medien berichtet, dass der Chef der argentinischen Marinebasis  in Mar del Plata, Admiral Gabriel Gonzalez, im Zusammenhang mit dem Verschwinden der ARA San Juan seinen Rücktritt eingereicht habe.

    Das 65 Meter lange und sieben Meter breite Diesel-U-Boot aus deutscher Produktion war am 15. November mit 44 Menschen an Bord vom Radar verschwunden, als es auf dem Weg zu seinem Stützpunkt in Mar del Plata war. Am Sonntag berichtete das argentinische Militär, Notsignale empfangen zu haben, die möglicherweise von der vermissten „ARA San Juan“ stammten. Der Kontakt habe aber nicht hergestellt werden können. Das U-Boot verfügt nach offiziellen Angaben über Sauerstoff für höchstens sieben Tage.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Kritische Phase“ bei Suche nach U-Boot aus Argentinien – Putin bietet Hilfe an
    Verschollenes U-Boot: Nur eine Chance, das Schiff zu finden – Experte
    „Königin der Meere“: Erste U-Boot-Fahrerin Argentiniens an Bord vermisster „San Juan“
    „Was ist los?“: Putin spricht in Sotschi plötzlich Deutsch – Video
    Tags:
    U-Boot, Argentinien