SNA Radio
    Russin Polina Bogussewitsch beim Junior Eurovision Song Contest (JESC) in Tiflis

    Nach Kiews ESC-Auftrittsverbot: Russland triumphiert bei Junior-ESC - VIDEO

    © Sputnik / Sputnik
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21011

    Die 14-jährige Russin Polina Bogussewitsch hat am Sonntag den Junior Eurovision Song Contest (JESC) in der georgischen Hauptstadt Tiflis gewonnen. Zuvor hatte die Ukraine im Mai ein Einreiseverbot für die russische Teilnehmerin des ESC Julia Samojlowa verhängt.

    Bogussewitsch trat mit dem Lied „Die Flügel“ auf und erreichte ganze 188 Punkte. Auf Platz zwei rangierte der Georgier Grigol Kipschidse mit dem Song „Stimme des Herzens“ mit 185 Punkten. Ihm folgte die Australierin Isabella Clark mit 172 Punkten. Am Wettbewerb nahmen 16 Länder teil.

    Der 62. Internationale ESC-Wettbewerb wurde vom 7. bis zum 13. Mai in der ukrainischen Hauptstadt Kiew ausgetragen. An dem Wettbewerb nahmen 42 Länder teil. Russland blieb in diesem Jahr fern, weil der Sängerin Julia Samojlowa die Einreise verweigert wurde, weil sie zuvor auf der Krim aufgetreten war.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    ESC-2017: Kiew nennt Teilnahme-Bedingungen für russische Sängerin Samoilowa
    ESC-2017: Sängerin Samoilowa sitzt im Rollstuhl – und vertritt Russland in Kiew
    Kein Wort über Russland: Kiew stellt ESC-Benimmregeln auf
    Turbulenzen um ESC ebben nicht ab: Weiteres EBU-Verbot für Russland möglich
    Tags:
    ESC-2017, Grigol Kipschidse, Isabella Clark, Polina Bogussewitsch, Julia Samoilowa, Georgien, Russland, Ukraine