18:31 14 November 2018
SNA Radio
    Kunstherz aus dem Drucker

    Forscher aus China entwickeln Bioprinter für Herstellung von menschlichem Gewebe

    © Foto : Zurich Heart
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 321

    Eine Forscher-Gruppe aus der chinesischen Stadt Hangzhou hat einen 3D-Bioprinter entwickelt, der die Produktion von menschlichem Gewebe, einschließlich Haut, Knorpel- und Lebergewebe, ermöglicht. Dies meldet die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua am Montag.

    Dem Chef des Entwicklungsunternehmens Regenovo Biotechnology, Xu Mingen, zufolge stellen Sicherheit und hohe Qualität die größten Voraussetzungen für den klinischen Einsatz des 3D-Bioprintings dar.

    Wie er ferner betont, ist die Gewebeherstellung über Bioprinter heutzutage noch wenig verbreitet. Viele Drucker seien zu langsam für eine massenhafte Produktion oder die Qualität der Stoffe entspreche nicht den geforderten Normen. Xu zufolge kann ein neues, mit diversen Aufsätzen ausgerüstetes Druckgerät in einer bestimmten Zeit eine größere Vielfalt und Quantität von Gewebe erzeugen.

    Nach Informationen von Xinhua ist der neue 3D-Drucker mit einem hochpräzisen Infrarot-Laser ausgerüstet, der die Qualität der inneren Gewebestruktur noch während der Produktion überprüfen können soll. Der Drucker ist außerdem ziemlich groß: ca. 1,9 Meter hoch, 1,6 Meter lang und einen Meter breit.

    Angaben über die Durchführung von etwaigen Labor- oder medizinischen Tests von mit dem Drucker hergestelltem Gewebe liegen laut der Agentur nicht vor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Das weltweit erste mit 3D-Drucker hergestellte Bürogebäude
    Airbus stellt Flugzeug aus 3D-Drucker vor
    Schießpulver oder Laser: Warum Feuerwaffen immer noch eine Zukunft haben
    Japan will Nordkoreas Raketen mit Laser bekämpfen
    Tags:
    Gewebeherstellung, Bioprinter, 3D-Drucker, Gewebe, Regenovo Biotechnology, Xinhua, Xu Mingen, Hangzhou, China