06:25 26 September 2018
SNA Radio
    Die Lage in Syrien (Archivbild)

    Sonderbares „Panzer-Monster“ in Syrien gesichtet

    © Sputnik / Michail Woskresenskij
    Panorama
    Zum Kurzlink
    31474

    Syrische Regierungskräfte haben bei den Kämpfen unweit der Stadt Harasta nordöstlich von Damaskus ein bislang unbekanntes gepanzertes Fahrzeug eingesetzt. Ein Bild davon veröffentlichte am vergangenen Wochenende ein Nutzer mit dem Namen @DPRKJones via Twitter.

    ​Die Internet-Nutzer vermuten, dass es sich dabei um einen „modernisierten“ Schützenpanzer BMP-1 handelt. Das Fahrwerk ist wie bei dem sowjetischen Kampfpanzer T-72 von allen Seiten geschützt. Auf dem Chassis ist ein runder Turm mit einem Einstieg aufgestellt. Laut dem Autor sei das Fahrzeug höchstwahrscheinlich mit einer Flugabwehrkanone des Typs Su-23 aus sowjetischer Produktion bestückt. Dieses „Monster“ soll offenbar die Panzer unterstützen, die unter städtischen Bedingungen eingesetzt werden.  

    Früheren Angaben zufolge musste die syrische Regierungsarmee bei bewaffneten Konflikten Waffen und Munition aus der sowjetischen Zeit einsetzen, die in den 1930er Jahren entwickelt worden waren. Es geht unter anderem um die 152-mm-Kanonenhaubitze aus dem Jahr 1937 (ML-20) und die 122-mm-Haubitze aus dem Jahr 1938 (M-30). 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Raketenattacke gegen Syrien: Israels Premier Netanjahu meldet sich zu Wort
    Abschiebestopp nach Syrien: „Union will AfD rechts überholen“
    China will Syrien kampflos einnehmen
    Welche Rollen Moskau und Washington in Syrien zuteilwerden – USA-Experte
    „Washingtons Kurden-Politik in Syrien erinnert an Gründung von Al-Qaida“ - Experte
    Tags:
    Monster, Fahrzeug, Panzerwagen, Syrien