21:37 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Start einer ballistischen Rakete (Symbolbild)

    „Gespenstische Krankheit“ grassiert in Nordkorea - Medien

    © REUTERS/ USAF/Michael Peterson
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1111208

    Eine „gespenstische Krankheit“ soll in Nordkorea wüten. Betroffene behaupten, der starken Einwirkung von Radioaktivität ausgesetzt worden zu sein, wie „The Daily Mail“ unter Berufung auf eine flüchtige Nordkoreanerin schreibt.

    Lee Jeong Hwan, die sich nach Südkorea abgesetzt hatte, hat sich bei Ärzten über ständige Kopfschmerzen beschwert, die ihrer Meinung nach durch Radioaktivität ausgelöst worden seien.

    „Sehr viele Menschen sind gestorben. Wir haben das ‚gespenstische Krankheit‘ genannt. Anfangs hatten wir gedacht, dass sie wegen schlechter Ernährung gestorben sind. Jetzt sind wir uns aber sicher: Das ist die Strahlung“, so Lee Jeong Hwan.

    Bei einer ärztlichen Untersuchung sollen bei der Frau jedoch keine Strahlenspuren nachgewiesen worden sein.

    Das Blatt schreibt, dass rund 30 nordkoreanische Überläufer beim Aufsuchen von Ärzten behauptet hätten, Opfer der Bestrahlung durch Raketenstarts geworden zu sein. Dabei würden die bei ihnen entnommenen Proben keine Krankheitsanzeichen aufweisen.

    Nordkorea hat in der Nacht zum 29. November einen erneuten Raketenstart durchgeführt. Wie die Führung des Landes mitteilte, hat eine neuartige Rakete vom Typ Hwasong-15 in 53 Minuten eine Höhe von 4.475 Kilometern erreicht und ist 950 Kilometer weit geflogen. Die Rakete soll im Japanischen Meer, 210 Kilometer von der japanischen Präfektur Aomori entfernt, niedergegangen sein.

    Nach Behauptung der nordkoreanischen Behörden liegt das gesamte Territorium der USA in der Reichweite von Hwasong-15. Wie Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un dazu äußerte, markiert der erfolgreiche Raketenstart „einen historischen Erfolg beim Abschluss der nuklearen Aufrüstung“ seines Landes.

    Zum Thema:

    Nordkorea schließt Aufrüstung ab – neuer Kurs nach neuestem Raketentest
    Nordkorea-Rakete kann „jeden Punkt der USA“ – und der Erde – erreichen
    Nordkorea testet erneut ballistische Rakete - Agentur
    Bilder veröffentlicht: Nordkorea baut an U-Boot mit ballistischen Raketen – Agentur
    Tags:
    Raketenstarts, Strahlung, Krankheit, Kim Jong-un, Nordkorea
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren