SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1010
    Abonnieren

    Die russische Militärpolizei hat eigenen Angaben nach Waffenproduktionslager der Terrormiliz Islamischer Staat (IS, auch Daesh) im Bezirk Sahur in der syrischen Provinz Aleppo entdeckt.

    Die Polizisten sollten vor der Durchführung der humanitären Operation gewisse Ortschaften in Aleppo inspizieren. In einem Bezirk stoppten einheimische Senioren die russische Militärkolonne und teilten mit, dass hier IS-Kämpfer und ihre Kommandeure gelebt hätten.

    „In den Häusern dort sind Lafetten und Säcke mit Pulver“, sagte der Ortsbewohner Adnan Aisa gegenüber Journalisten. „Wir befürchten, dass dies ein Sprengsatz ist und sie (die IS-Kämpfer – Anm. d. Red.) hier ihre Bomben angefertigt haben. Wir wollen ihre Soldaten bitten, zu überprüfen, was das ist.“

    Auf diese Weise endeckten russische Militärs in diesem Bezirk eine ganze Reihe von Waffenproduktionswerken mit Lafetten, Waffen-Einzelteilen, Sprengstoffen sowie Metallgegenständen für die Splitterwirkung einer Bombe. Das alles samt geklauten Sachen sollen die Terroristen dort zurückgelassen haben, als die syrische Armee mit Unterstützung der russischen Luftwaffe vorgerückt sei.

    „Als IS-Kämpfer hierher kamen, vertrieben sie uns“, sagte Schaban Mavas, der im Bezirk Sahur in Aleppo eine Schlosserei besaß. „Ich weiß nicht, was sie hier gemacht haben. Ausgehend von dem, was ich nun gesehen habe, fertigten sie hier Waffen an, um uns zu töten und unsere Häuser zu zerstören.“

    Russische Militärpolizisten sollen zudem viele Hefte und Blöcke mit Notizen gefunden haben, darunter auch Gebrauchsanleitungen für US-Panzerabwehr-Raketenkomplexen Dragon.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Tausende Gewehre und Haubitzen: Syrische Armee zeigt IS-Beute – VIDEO
    Deir ez-Zor: Syrische Armee nimmt IS Lager mit US-Waffen ab – FOTOS und VIDEO
    „Schmutziger Deal“ von US-Koalition ermöglichte IS-Massenexodus – britischer Sender
    Syrien: Heißbegehrte US-Waffen zum Schnäppchenpreis via Messenger