18:29 18 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1320
    Abonnieren

    Ein Tiger aus dem chinesischen Wildtierpark in Chongqing hat eine teure Foto-Drohne aus der Luft geholt und schließlich völlig zerstört, wie die Zeitung „The Daily Mail“ berichtet.

    Ein Fotograf wollte demnach Bilder der Tiger und Löwen aus der Luft aufnehmen, rechnete aber nicht damit, dass die Tiere so gut springen können.

    Einem Tiger sei es schließlich gelungen, mit einem drei Meter hohen Sprung den Quadcopter aus der Luft zu holen. Mehrere Tiere versuchten danach, seine Beute zu verzehren. Plötzlich begann die Drohne zu rauchen.

    ​Der Fotograf, der seine Technik im Gehege der Tiger verloren hat, hatte dem Blatt zufolge eine Erlaubnis für das Fotografieren. Die Drohne soll 10.000 Yuan (knapp 1300 Euro) gekostet haben.

    Zuvor hatten Medien über einen ähnlichen Fall in Kanada berichtet. Damals wurde das Video viral:

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Kopftuch-Debatte eskaliert: Schlägerei an Uni Frankfurt
    Erdogan warnt vor „historischem Fehler“ in Libyen
    „Merkel hat Realpolitik zu betreiben“: CSU-Urgestein Stoiber zu Putin und Libyen-Konferenz Exklusiv
    Tags:
    Drohne, Tiger, China