SNA Radio
    Bodybuilding (Symbol)

    Russe mit Riesen-Bizepsen will bei Porno anfangen – FOTOs

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    108140
    Abonnieren

    Ein junger Mann aus dem russischen Pjatigorsk (Nordkaukasus), der wegen seinen extrem großen Bizepsen als „Mann mit Bazooka-Armen“ berühmt ist, wurde seinen Angaben nach auch auf der anderen Seite des Atlantiks bekannt. Ein US-Unterhemen soll ihn für Porno-Dreharbeiten eingeladen haben. Nun hat der Russe seine Bedingungen genannt.

    Der 21-jährige Kirill Terjoschin hat laut Medien mit Hilfe von Synthol seine Muskeln aufgebaut. Synthol ist ein Gemisch verschiedener Öle, das missbräuchlich im Bodybuilding zur optischen Vergrößerung der Muskulatur verwendet wird. Allerdings spritzte er das Mittel nur in seine Bizepse. Nun sehen diese laut Internet-Nutzern größer als die reaktiven US-Panzerbüchsen „Bazooka“ aus.

     

    Dem Portal „Life.ru“ zufolge bekam Terjoschin eine Einladung von einem US-Unternehmen für Pornodreharbeiten. Falls er zugestimmt hätte, hätte er angeblich 350.000 US-Dollar bekommen können. Der 21-jährige lehnte den Vorschlag ab, weil ihm niemand versprochen habe, dass sein Filmpartner weiblich sein werde.

    Er möge nicht nackt gefilmt werden. Dabei fügte Terjoschin aber hinzu, er würde sich auf so ein Projekt nur unter einigen Bedingungen einlassen. Erstens wolle er zuerst die Transformation seines Körpers beenden und zweitens müsse sein Filmpartner unbedingt eine Frau sein.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Architektur-Porno: Gebäude, die erotische Assoziationen auslösen
    Großbritannien: Stellvertretender Premier gerät in Skandal wegen „Extrem-Porno“
    Porno macht impotent? Wissenschaftler schlagen Alarm
    Tags:
    Muskeln, Porno, Bodybuilding, Pjatigorsk, Nordkaukasus, Russland