01:32 14 November 2018
SNA Radio
    Schlafstörung

    Diese 8 Fehler am Wochenende führen zu Misserfolgen im Alltag

    CC0 / Wokandapix
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11558

    Von Montag bis Freitag ausgebrannt, alles nervt… Kommt Ihnen das bekannt vor? In unserem tiefsten Inneren wissen wir, dass unsere Leistung an Arbeitstagen direkt von der Erholung am Wochenende abhängt. Die Kriterien für ein ideales Wochenende sind bei jedem verschieden. Jedoch gibt es acht klassische Fehler, die eine optimale Erholung verhindern.

    8. Tagelanges Schlafen

    Allen ist längst bekannt, dass der Schlafmangel von der Arbeitswoche nicht durch die Verwandlung in ein Murmeltier am Wochenende kompensiert werden kann. Zwei bis drei Stunden längerer Schlaf ist angenehm und gesund. Jedoch schlafen viele den ganzen Tag für die folgende Arbeitswoche voraus und verlieren dadurch wertvolle Zeit für wirklich interessante Dinge.

    7. Keine Pläne haben

    Das langersehnte Wochenende ist endlich da und, komme, was kommen mag, man lebt planlos dahin. Eine solche Philosophie führt uns meistens zum vorherigen Punkt zurück: Wenn du nicht weißt, was du machen sollst, dann schlafe. Oder iss etwas. Das danach in umgekehrter Reihenfolge wiederholen.

    6. Faulenzen

    Genauer gesagt, herumlungern, sich deswegen grämen und trotzdem nur auf der faulen Haut liegen. Dieser Arbeitsaufschub macht die ganze Erholung mit einem unerklärlichen Schuldgefühl zunichte.

    Tipp: Wenn man sich zum Aufzustehen zwingen kann und zumindest eine nützliche Sache macht, verschwindet das Schuldgefühl schnell. Danach kann man sich, wenn man möchte, wieder auf das Sofa legen.

    5. Geld aus dem Fenster werfen oder unbesonnen die Gegend unsicher machen

    Jeder hat so einen Bekannten, der werktags vorbildlich arbeitet, um am Freitagabend mit dem Gefühl „seine Schuld getan zu haben“ wegzubrechen. Hier gilt die gleiche Regel wie beim Schlaf: Besser man verwöhnt sich regelmäßig mit kleinen Dingen (zur Korrektur: Im Bezug auf Alkohol ist auch das schlecht).

    4. Ständig an die Arbeit denken

    Wenn wir nicht abschalten können, kann sich das Gehirn nicht erholen. Das Stressgefühl steigt und mit jeder Woche sinkt unsere Effizienz. Vergessen Sie die Montagstermine zumindest für 24 Stunden und gönnen Sie sich Erholung.

    3. Wenig Zeit mit nahestehenden Menschen verbringen

    Womit Sie auch am Wochenende beschäftigt sein mögen – versuchen Sie Zeit für die Ihnen nahestehenden Menschen zu finden. Unter der Woche gibt es so wenig Möglichkeiten, um sich zu treffen und sich alles von der Seele zu reden. Ein Abend mit der Familie kann viele Jahre in Erinnerung bleiben.

    2. Die freie Zeit nicht genießen

    Das Wochenende maximal zu verplanen und sich auch in den angenehmsten Momenten keine Ruhepause zu gönnen ist keine gute Idee. Auch wenn viele Dinge erledigt werden müssen, versuchen Sie, dies mit Freude zu tun. Noch besser ist es, wenn Sie sich zumindest 20 Minuten Ruhe gönnen, eine Tasse heiße Schokolade trinken oder ein Bad nehmen.

    1. Zu sehr am Wochenende hängen

    Am Abend vor der Arbeitswoche wollen viele mit aller Kraft am Wochenende festhalten und wissen nicht, womit der morgige Arbeitstag beginnen soll. Wenn Sie zumindest zehn Minuten der Planung des nächsten Tages schenken, wird der läutende Wecker an Schrecken verlieren. Vor allem wenn das Wochenende produktiv verlaufen ist, Sie in den letzten 48 Stunden nicht an die Arbeit gedacht haben und das Gehirn sich erholen konnte. Eine hervorragende Motivation, um nicht eine Woche später wieder in den früheren Teufelskreis zu kommen.

    Ist Ihnen aufgefallen, wie das Wochenende die ganze nächste Woche beeinflusst? Erzählen Sie uns, wie ein ideales Wochenende Ihrer Meinung nach gestaltet sein soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wie viele Stunden schlafen Sie pro Tag?
    Schlafposition und Totgeburt: Forscher wollen Zusammenhang erkannt haben
    An diesen Tagen sterben Patienten häufiger: Forscher belegen „Wochenend-Effekt“
    Mit BierYoga ins Wochenende: Wie die Hopfen-Training-Kombi Sie tiefentspannen kann
    Tags:
    Tipps, Stress, Erholung, Arbeit, Misserfolge, Alltag, Wochenende