17:24 19 Juli 2018
SNA Radio
    Oumuamua (Symbol)

    Ist zigarrenförmiger Asteroid ein Alien-Raumschiff? – Forscher starten Abhör-Mission

    CC BY 2.0 / European Southern Observatory / Artist’s impression of the interstellar asteroid `Oumuamua
    Panorama
    Zum Kurzlink
    38417

    Die Forscher des Projekts „Breakthrough Listen“, das sich mit der Suche nach außerirdischem Leben befasst, wollen ausloten, ob der Asteroid Oumuamua tatsächlich ein Alien-Raumschiff ist.

    Wie es in einer Pressemitteilung des Projekts heißt, soll der außergewöhnliche Himmelskörper mithilfe des im US-Bundesstaat West Virginia stationierten Green-Bank-Teleskops am 13. Dezember untersucht werden. Die Wissenschaftler sollen herausfinden, ob der Asteroid künstliche Radiosignale sendet.

    Der Asteroid Oumuamua wurde erstmals im Oktober 2017 gesichtet. Wegen seiner Zigarrenform halten viele Beobachter den rund 200 Meter langen Körper für ein interplanetares Raumschiff.

    „Die Erscheinung von Oumuamua im Sonnensystem gibt uns eine einzigartige Möglichkeit zu prüfen, ob auf seiner Oberfläche Quellen von interplanetaren Radiosignalen zu finden sind“, erklärte Andrew Siemion vom SETI-Zentrum der Universität Berkeley (US-Bundesstaat Kalifornien).

    Im April hatten die Forscher des Projekts „Breakthrough Listen“ die Entdeckung von elf Signalen aus dem Weltall verkündet, die nach ihrer Ansicht von interplanetaren Zivilisationen ausgehen könnten. Das im Jahr 2016 gestartete Projekt „Breakthrough Listen“ wird vom russischen Unternehmer Juri Milner finanziert.

    Zum Thema:

    Russische Astronomen veranschaulichen, wie sich ein großer Asteroid der Erde annähert
    Forscher: Krebs mit Hilfe von Asteroid-Killer – heilbar
    Knapp verschont: Immanuel-Kant-Uni modelliert Flugbahn von Asteroid 2012 TC4
    So groß wie Bus: Asteroid rast zwischen Erde und Mond
    Tags:
    interplanetare Zivilisationen, Radiosignale, Alien-Raumschiff, zigarrenförmig, Asteroid Oumuamua, Breakthrough Listen, Universität Berkeley (US-Bundesstaat Kalifornien), SETI (Search for Extraterrestrial Intelligence), Green-Bank-Teleskop, Juri Milner, Andrew Siemion, West Virginia, Weltall, Sonnensystem, Kalifornien, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren