02:54 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Sitzen (Symbol)

    Fun für Faule: Taiwan trägt „Meisterschaft im Nichtstun“ aus

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 126

    In Taipeh hat nach Angaben der chinesischen Zeitung „South China Morning Post“ ein Wettkampf im Nichtstun stattgefunden, aus dem ein Student aus Hongkong als Sieger hervorgegangen ist.

    Der ungewöhnliche Wettbewerb fand in einem Park im Zentrum der Millionenstadt statt. Die Teilnehmer mussten neunzig Minuten lang bewegungslos auf einem Platz sitzen. Wie das Blatt schreibt, haben die Veranstalter bei den Wettbewerbsteilnehmern ständig den Puls kontrolliert und so überprüft, dass keiner eingeschlafen war.

    ​Eine solche Aktion soll erstmals im Jahr 2014 in Südkorea stattgefunden haben, um die Menschen dazu zu bringen, auf Shopping-Ausflüge und die Nutzung von sämtlichen Gadgets zu verzichten und sich mehr zu erholen.

    Den Titel des „besten Nichtstuers“ hat sich in diesem Jahr laut der Zeitung der Hongkonger Student Chan Kay Ho geholt. Sein Preis: ein kostenloses Flugticket nach Hongkong oder Japan, wo der nächste Wettbewerb dieser Art stattfinden soll.

    „Ehrlich gesagt ist es eine ziemlich anstrengende Beschäftigung“, kommentierte der Sieger seinen Erfolg.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Samurai“ mit Schwert greift Präsidentenpalast in Taiwan an
    China verärgert über Trumps ersten Waffendeal mit Taiwan in Milliardenhöhe
    Trojaner WannaCry hat Wurzeln in China, Taiwan und Singapur
    Chinesischer Flugzeugträger versetzt Japan in Unruhe und Taiwan in Panik
    Tags:
    Flugticket, Nichtstuer, Shopping, Meisterschaft, Preis, Wettbewerb, chinesische Zeitung South China Morning Post, Chan Kay Ho, Taipei, Taiwan, Südkorea, Hongkong, China