15:49 26 April 2019
SNA Radio
    Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle (Archivbild)

    „Zufall und Unverschämtheit“: Obdachloser klaut 300.000 Euro am Pariser Flughafen

    © Sputnik / Irina Kalachnikova
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5350

    Ein opportunistischer Obdachloser hat aus einem Büro am Pariser Flughafen Charles-de-Gaulle 300.000 Euro gestohlen. Das berichtet die Zeitung „Le Parisien“ am Mittwoch.

    Ein von Überwachungskameras aufgenommenes Video zeigt demnach, wie ein etwa 50 Jahre alter Mann europäischen Aussehens in einer Mülltonne nahe einem Büro des Unternehmens Loomis (Terminal 2F) gewühlt habe, das sich mit Barofferten befassen soll. Plötzlich habe er bemerkt, dass die Eingangstür offen sei. Innerhalb weniger Minuten soll er in das Büro hineingegangen und es mit zwei mit Geld gefüllten Taschen verlassen haben.   

    Wie das Blatt ferner schreibt, hat der Mann dabei nur zwei „Waffen“ benötigt – Zufall und Unverschämtheit.

    Die Polizei ermittelt demnach zur Zeit in dem Fall. Nach dem Vorfall am Freitag soll der Mann nicht mehr im Gebiet des Flughafens aufgetaucht sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Mann am Flughafen Paris-Orly erschossen - Terminal evakuiert - VIDEO
    Flughafen Paris-Orly: Leiche im Fahrwerk einer gelandeten Boeing entdeckt
    Verdächtiges Gepäck: Evakuierung am Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle
    Tags:
    Obdachloser, Geld, Flughafen, Frankreich