SNA Radio
    Der Republikaner Roy Moore

    US-Richter gibt Putin Recht – und das sogar auf Russisch VIDEO

    © AFP 2019 / Drew Angerer/GETTY IMAGES NORTH AMERICA
    Panorama
    Zum Kurzlink
    91664

    Der amerikanische Ex-Richter und Politiker Roy Moore teilt die Ansicht von Russlands Präsident Wladimir Putin über gleichgeschlechtliche Ehen. Im Interview mit der britischen Zeitung „The Guardian“ gibt der Republikaner sogar vor laufender Kamera seine Russischkenntnisse preis.

    Die USA fördern laut Moore eine Menge schlechter Sachen, darunter gleichgeschlechtliche Ehen. Wie der Interviewer in dem Video einräumte, sei dies auch der Standpunkt Putins.

    „Dann hat Putin vielleicht Recht“, konterte Moore.

    Wenn er dem russischen Staatschef begegnen würde, wüsste er außerdem, was er sagen würde. Auf Russisch sagte der frühere Richter plötzlich: „Guten Tag, wie geht es Ihnen?“

    Eigenen Angaben zufolge lernte er einst an der Militärakademie Russisch. Dies seien aber die einzigen Worte, an die er sich erinnern könne.

    Am Dienstag erlitt der Republikaner Moore eine heftige Niederlage als Senatorenkandidat in Alabama. Gerade dieser US-Bundesstaat gilt als alte Hochburg der republikanischen Partei.

    Zum ersten Mal seit 25 Jahren werde für den Bundesstaat wohl ein Demokrat in den US-Senat einziehen, berichten Medien. Der ehemalige Staatsanwalt Doug Jones liegt nämlich laut ersten Hochrechnungen mit 49,9 zu 48,4 Prozent vor Moore.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trump isoliert sich von Republikanern
    Tags:
    Republikanische Partei der USA, Wladimir Putin, USA