13:00 26 September 2018
SNA Radio
    Landund der Kapsel  des russischen Raumschiffes Sojus MS-05 mit den Crewmitgliedern der 52. und 53. ISS-Mission im vorgegebenen Gebiet in Kasachstan

    Sojus-Landekapsel bringt ISS-Crew auf Erde zurück – FOTOs & VIDEO

    © Sputnik / Dmitri Lovezky/POOL AP
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2643

    Die Landekapsel des russischen Raumschiffes Sojus MS-05 mit den Crewmitgliedern der 52. und 53. ISS-Mission – Sergej Rjasanski, Randolph Bresnik und Paolo Nespoli – ist am Donnerstag um 09:38 Uhr MEZ im vorgegebenen Gebiet in Kasachstan niedergegangen. Das verlautete aus der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos.

    „Die Kapsel des Raumschiffes Sojus MS-05 ist gelandet!“, heißt es in einer Mitteilung der Behörde auf Twitter.

    ​Die Landung sei 147 Kilometer südöstlich der Stadt Dscheskasgan im kasachischen Gebiet Karaganda erfolgt, so die Behörde.

    Bei der Suchoperation nach der ISS-Besatzung waren 14 Hubschrauber mit Rettungskräften an Bord, drei Flugzeuge und Geländewagen eingesetzt.

    Russischer Kosmonaut Sergej Rjasanski nach der Landung der Kapsel des russischen Raumschiffes Sojus MS-05 in Kasachstan
    © Sputnik / Dmitri Lovezky /POOL AP
    Russischer Kosmonaut Sergej Rjasanski nach der Landung der Kapsel des russischen Raumschiffes Sojus MS-05 in Kasachstan

    „Alle Operationen zum Austritt aus der Erdumlaufbahn und zur Landung sind einwandfrei verlaufen. Die auf die Erde zurückgekehrten Besatzungsmitglieder sind wohlauf“, teilte das Flugleitzentrum bei Moskau auf seiner Webseite mit. 

    NASA-Astronaut Randolph Bresnik nach Landung der Kapsel des russischen Raumschiffes Sojus MS-05 in Kasachstan
    © Sputnik / Dmitri Lovezky/POOL AP
    NASA-Astronaut Randolph Bresnik nach Landung der Kapsel des russischen Raumschiffes Sojus MS-05 in Kasachstan

    Die Kosmonauten hatten 139 Tage auf der ISS verbracht.

    An Bord der ISS sind weiterhin der russische Kosmonaut Alexander Missurkin sowie die US-Astronauten Mark Vande und Joseph Akaba tätig.

    Eine neue ISS-Crew soll sich am 17. Dezember mit dem Raumschiff Sojus MS-07 vom Raumbahnhof Baikonur ins All begeben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Sojus-Rakete bringt „Meteor“ ins All – VIDEO
    Russisches Know-how und Sojus-Raketen für Europas Raumfahrt
    Französischer Park will Sojus-Kapsel kaufen - Medien
    Sojus-Raumschiff mit neuer Besatzung dockt an ISS an - VIDEO
    Tags:
    Internationale Raumstation ISS, Roskosmos, Joseph Akaba, Alexander Missurkin, Randolph Bresnik, Mark Vande Hei, Paolo Nespoli, Sergej Rjasanskij, Kasachstan, Russland