12:11 23 Juli 2018
SNA Radio
    Andocken von Sojus an der ISS (Archivbild)

    Neue Besatzung und Eishockeyscheibe: Sojus-Raumschiff an ISS angekommen - VIDEO

    © Foto : Roscosmos/Feodor Yurchihin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 232

    Nach einem zweitägigen Flug hat das russische bemannte Raumschiff Sojus-MS-07 am Dienstagmorgen an der internationalen Raumstation ISS im automatischen Modus angedockt. Das berichtete die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos.

    Demnach wurden der Russe Anton Schkaplerow, der Amerikaner Scott Tingle und der Japaner Norishige Kanai zur ISS gebracht.

    An Bord des Raumschiffes sollen sich unter anderem Symbole der Kontinentalen Hockey-Liga (KHL) befinden, nämlich eine kleine Kopie des Gagarin-Pokals sowie eine Eishockeyscheibe.

    ​Den Besatzungsmitgliedern stehen auf der ISS Arbeiten mit den Raumfrachtern „Progress MS“, den US-Versorgungsraumschiffen „Dragon“, wissenschaftliche Forschungen und Experimente sowie Ausstiege in den freien Weltraum bevor.

    Sojus war am Sonntagmorgen vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet.

    Zum Thema:

    Start der Trägerrakete Sojus-FG mit bemanntem Schiff Sojus MS-07 von Baikonur
    Baikonur: Trägerrakete Sojus-FG auf Startplatz aufgestellt
    Sojus-Landekapsel bringt ISS-Crew auf Erde zurück – FOTOs & VIDEO
    Tags:
    Sojus-MS-07, die Internationale Raumstation ISS, Progress MS, Twitter, Norishige Kanai, Scott Tingle, Anton Schkaplerow, Juri Gagarin, Kasachstan, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren