17:07 28 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    161872
    Abonnieren

    Fünf Ziffern pro Polizist: Mecklenburg-Vorpommern führt zum neuen Jahr die sogenannte Kennzeichnungspflicht bei Polizisten ein. Bei Demonstrationen und ähnlichen Einsätzen tragen Beamte eine fünfstellige Nummer auf ihrer Uniform. Anhand dieser Zahlen können die Polizisten später identifiziert werden. Dafür gibt es Kritik.

    „Die Kritik kann ich nachvollziehen. Die Kennzeichnungspflicht ist völlig überflüssig“, sagt Rainer Wendt im Gespräch mit Sputnik.

    Laut dem Bundesvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) sei es in der Vergangenheit nie passiert, dass Polizisten nicht ermittelt werden konnten.

    Die Gewerkschaft der Polizei kritisierte, dass durch die Kennzeichnung alle Polizisten unter Generalverdacht gestellt würden. „Das ist auch unser Kritikpunkt. Die Polizeibeamten sind bei schweren Einsätzen unterwegs. Sie haben das Vertrauen der Politik verdient. Diese Kennzeichnung ist das genaue Gegenteil davon: Das institutionalisierte Misstrauen gegen die Polizei.“

    Reaktion auf das andauernde linke politische Gewäsch

    Sputnik fragt, ob die Einführung der Kennzeichnung eine Reaktion auf die Kritik an Polizeieinsätzen in der Vergangenheit sei:

    „Nein, das ist eine Reaktion auf das andauernde linke politische Gewäsch, dass die Polizei stets überwacht werden müsse, weil aus der Polizei heraus Polizeigewalt ausgeübt würde.“

    Das Ergebnis seien die Kennzeichnungen. Wendt findet Lob für Nordrhein-Westfalen: Dort habe Innenminister Herbert Reul (CDU) die Kennzeichnung gerade wieder abgeschafft. Zum Schluss wird der Polizeigewerkschafter noch einmal deutlich: „Dieser rot-grüne Blödsinn gehört nicht auf die Uniform, sondern in den Mülleimer.“

    Das komplette Interview mit Rainer Wendt zum Nachhören:

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Sprengstoffalarm: Potsdamer Polizei kündigt weiteres Vorgehen an
    Polizei durchsucht Berliner Flüchtlingsamt: Verdacht des Sozialbetrugs?
    Weihnachtsmarkt in Potsdam evakuiert - Polizei bestätigt Sprengstoffverdacht
    Tags:
    Kritik, Pflicht, Kennzeichen, Polizei, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland