18:14 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Panorama

    Ältester Mexikaner im Alter von 121 Jahren verstorben

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 66

    Der älteste Bürger Mexikos, Jesús Castillo Rangel, ist im 122. Lebensjahr verstorben. Dies berichtet der einheimische TV-Sender Televisa unter Verweis auf das Ministerium für soziale Entwicklung.

    Rangel ist laut dieser Meldung in einem Krankenhaus der Stadt Chetumal, die im Südosten des Landes liegt, gestorben. Die Todesursache sei Atemnot infolge einer Lungenentzündung gewesen.

    Jesús Castillo Rangel wurde 1896 geboren. Er  war Teilnehmer der Mexikanischen Revolution von 1910 —1917. Eigenen Worten zufolge hatte er an den Kämpfen in den Armeen von Venustiano Carranza und Emiliano Zapata teilgenommen, die gegen das Regime von Porfirio Diaz kämpften. Letztgenannter war von 1877 bis 1880 und ebenso von 1884 bis 1911 der Präsident Mexikos.

    Die letzten 27 Jahre seines Lebens wohnte Rangel in der Stadt Nicolás Bravo, wohin er nach dem Tode seiner Ehefrau umgezogen war.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Tod, Alter, Mexiko