00:20 21 April 2018
SNA Radio
    Frierende Elefantenbabys kriegen Decken

    Gruß vom Weihnachtsmann? Frierende Elefantenbabys kriegen Decken – FOTOs

    © Foto: Save Elephant Foundation/Lek Chailert
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 290

    In einem Naturschutzgebiet in Myanmar (Burma) haben Elefantenbabys handgemachte Decken erhalten. Dies war nötig gewesen, um die Dickhäuter vor der Kältefront zu schützen, die jüngst einige Länder Südostenasiens traf.

    „Diese Woche kam eine Kältefront aus China. In Thailand, Myanmar und Kambodscha ist die Lufttemperatur drastisch gesunken, was hier selten vorkommt“, erläuterte die Save Elephant Foundation (dt.: Stiftung zur Rettung der Elefanten) auf Facebook.

    1 / 8
    Frierende Elefantenbabys kriegen Decken

    In den Bergen Thailands sei die Lufttemperatur nachts gar auf bis zu null Grad Celsius gesunken, was für größere Elefantenbabys einfach zu kalt sei. Um sie warm zu halten, habe man die ganze Nacht an mehreren Stellen Lagerfeuer in Gang gehalten.

    Später sei auch Hilfe in anderer Form gekommen: Freiwillige von der Organisation Blankets for Baby Rhinos (dt.: Decken für Nashornbabys) sollen handgemachte, bunte, warme Decken für die Tiere gebracht haben.

    Aufgrund des nun festlichen Aussehens der Elefantenbabys könnte einer sogar denken, dies sei ein Weihnachtsgeschenk.
    Die Save Elephant Foundation widmet sich der Rettung von Elefanten aus Zirkussen und der Tourismusbranche.

    Zum Thema:

    Genervter Elefant schmeißt Ruhestörer durch die Luft – VIDEO
    Sicherheit auf Amerikanisch: Viagra, Bombenspür-Elefanten und Kampf gegen Aliens
    Indien: Dorfbewohner retten Elefantenbaby vor dem Ertrinken – VIDEO
    40 Elefanten zertrampeln fünf Dörfer in Tansania
    Tags:
    Weihnachten, Elefanten, Myanmar