SNA Radio
    Oliver Kahn

    Weihnachtsgrüße von Oliver Kahn: Torwartlegende überrascht russisches Terroropfer

    © AP Photo / Matthias Schrader
    Panorama
    Zum Kurzlink
    54225
    Abonnieren

    Oliver Kahn schickt einer jungen Russin, die im April beim Terroranschlag von St. Petersburg schwer verletzt worden ist, ein Geschenk. Die junge Frau heißt Evelina und ist ein großer Fan des legendären Torwarts. Sputnik ist nach St. Petersburg gefahren, um Evelina mit dem Päckchen zu überraschen.

    „Oliver Kahn? Oliver Kahn weiß von mir?” Die junge Frau schlägt fassungslos die Hände vor dem Gesicht zusammen und blickt auf das Päckchen aus Deutschland. Der Absender: das Management von Torwartlegende Oliver Kahn. Der Inhalt: ein persönlicher Brief, eine DVD mit den besten Momenten von Kahns Karriere und ein handsigniertes Trikot des Titans.

    Die 25-jährige Evelina ist seit vielen Jahren ein großer Fan des deutschen Fußballs und insbesondere von Oliver Kahn. Es seien sein Charisma und seine Willensstärke, die sie schon als kleines Mädchen beeindruckt hätten, schwärmt die junge Russin. Kraft und Willensstärke wollte der Titan mit seinem Päckchen auch Evelina schenken, denn das Leben der jungen Frau hat im April eine jähe Wendung genommen. Als in der Petersburger Metro eine Bombe hochging, stand Evelina nur wenige Schritte vom Selbstmordattentäter Akbardschon Dschalilow entfernt. Dreizehn Menschen riss der Attentäter mit sich in den Tod, Evelina überlebte schwer verletzt.

    Jetzt, acht Monate später, hat sie unzählige Operationen hinter sich und die körperlichen und seelischen Wunden beginnen langsam zu heilen. Ihrem Gesichtschirurgen sei sie unendlich dankbar für das Wunder, das er vollbracht habe, indem er ihre Nase wieder angenäht habe, sagt Evelina. Wenn sie die Bilder sehe, wie ihr Gesicht unmittelbar nach dem Terroranschlag ausgesehen habe, könne sie nicht fassen, wie gut es wieder hergestellt werden konnte.

    Als sie sich das erste Mal im Spiegel gesehen habe, sei das schon sehr schmerzhaft für sie gewesen, gibt die junge Frau zu. Doch nun blicke sie positiv in die Zukunft. Dass sie ihren Lebensmut nicht verloren habe, sei nicht zuletzt der Unterstützung durch Familie und Freunde zu verdanken, die sie stets begleitet und aufgemuntert hätten. Doch auch vollkommen fremde Menschen, auch aus weit entfernten Ländern wie Australien und Deutschland, hätten ihr Briefe, Geschenke und Spenden geschickt und ihr Kraft gegeben.

    Auch Oliver Kahn hat Evelinas Schicksal nicht unberührt gelassen. Als Sputnik ihm von Evelina erzählte, schickte er kurze Zeit später das Päckchen für Evelina an die Redaktion. Seinen jungen Fan hat der Titan damit sehr glücklich gemacht und Evelina freut sich schon auf die Fußball-Weltmeisterschaft, die 2018 in Russland stattfinden wird. Vielleicht wird auch sie unter den Glücklichen sein, die das ein oder andere Spiel im neuen Stadion in St. Petersburg live verfolgen wird können. Und vielleicht sieht sie dann auch ihr Idol.

    Doch zunächst hat Evelina ganz bodenständige Wünsche: gesund werden und irgendwann wieder Urlaub am Strand machen können. Den Lesern und Zuschauern von Sputnik wünscht sie für das neue Jahr: Mögen alle Träume in Erfüllung gehen!

    Sputnik schließt sich Evelina an und wünscht ein friedliches, gesundes und erfolgreiches Jahr 2018!

    Ilona Pfeffer

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Anschlag in St. Petersburg: Acht Terrorverdächtige festgenommen – FSB
    Petersburg: U-Bahn-Fahrer übergibt für ihn gesammelte Spende an ein Terroropfer
    Neun Fakten zum mutmaßlichen Terroristen von St. Petersburg, über die niemand spricht
    Experte analysiert Terroranschlag von Sankt Petersburg
    Tags:
    Anschlag, Oliver Kahn, St. Petersburg, Deutschland, Russland