Widgets Magazine
19:14 18 Juli 2019
SNA Radio
    Sex-Zubehör Eine Frau (Symbolbild)

    So gefährlich kann Sex sein - sechs ungewöhnliche Verletzungen

    CC0 / PixabayCC0
    1 / 2
    Panorama
    Zum Kurzlink
    57518

    Notfallärzte haben sechs äußerst seltsame und ungewöhnliche Verletzungen genannt, die sich ihre Patienten beim Geschlechtsverkehr zugezogen haben, meldet das amerikanische Männermagazin „Men's Health“. Wer hätte gedacht, dass so etwas bei der Sache möglich wäre...

    1. Richtig heiß

    Das erste Trauma, von dem Ärzte erzählt haben, ist laut dem Magazin eine Verbrennung der Genitalorgane. Diese  seien von einem der Geschlechtspartner durch die Überreste eines scharfen Gerichts verursacht worden, das vor dem Sex verspeist worden sein soll.

    2. Wer ist da?

    Die zweite Gruppe von unerwarteten „Komplikationen“ einer Liebesnacht seien unterschiedliche Fremdkörper, die Ärzte ihren Patienten aus dem Po entfernen gemusst haben. Darunter seien zum Beispiel auch… Kartoffeln gewesen.

    3. Nicht alles süß, was Zucker hat

    Der dritte Fall, mit dem sich Ärzte als Folge eines Geschlechtsverkehrs bei Patienten zu beschäftigen hatten, sei eine starke Reizung der Vagina durch Brausebonbons gewesen, die ein Paar als „erfrischendes“ Experiment benutzt habe.

    4. Nicht nur Herzen werden gebrochen…

    Ein Penisbruch ist laut dem Magazin beim Sex wohl auch möglich. Einer der Patienten gab die Umstände, bei denen er sich seine Verletzung zuzog, allerdings nicht zu und sagte den Notfallärzten, er habe das Trauma erhalten, als er gegen eine Säule gestoßen sei.

    5. Schadhafte Zähne in der Tat

    Die fünfte Verletzung ist mit Zahnspangen verbunden. Ein Partner ritzte einmal den anderen damit. Der Kratzer wurde dann später infiziert.

    6. Ringlein, Ringlein, du musst wandern…

    Die sechste äußerst ungewöhnliche Verletzung ist durch einen Ehering verursacht worden. Ein 60-jähriger Mann litt an erektiler Dysfunktion. Er soll im Internet einige Tipps unter Verwendung eines Ringes gefunden haben. Der Mann beschloss, seinen Ehering zur Heilung zu benutzen. Im Ergebnis mussten Notfallärzte den Ring aufsägen. "Als wir versuchten, den Ring mit einem Werkzeug zu entfernen, leuchtete er hell orange auf. Es sah genauso aus wie im ‚Der Herr der Ringe‘ (Kinotrilogie nach dem gleichnamigen Werk von J.R.R. Tolkien – Anm. d. Red.)“, so der Arzt, der den Mann behandelte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wenn künstliche Intelligenz über Sex redet
    Tags:
    Ärzte, Verletzung, Geschlechtsverkehr, Sex