01:37 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Britische Diplomatin Rebecca Dykes getötet

    Libanese gesteht: Darum tötete er britische Diplomatin

    © REUTERS / Isam Abdallah
    Panorama
    Zum Kurzlink
    10776

    Der libanesische Taxifahrer Tarek Hawchieh hat der Polizei mitgeteilt, warum er die Mitarbeiterin der britischen Botschaft in Beirut vergewaltigte und danach tötete. Dies berichtet die Zeitung „The Daily Mail“.

    Der Tod von Rebecca Dykes sorgte für Entsetzen. Die britische Botschaftsmitarbeiterin feierte am 16. Dezember mit Kollegen in einer Bar in der libanesischen Hauptstadt. Stunden später wurde die 30-Jährige erdrosselt am Straßenrand gefunden. Die Spur führte schnell zu einem Uber-Taxifahrer.

    ​„Er sagte, sie mit einem kurzen Rock attraktiv gefunden zu haben und daher beschloss er, sie zu vergewaltigen. Es schien ihm einfach zu sein, weil sie eine Ausländerin war“, zitiert das Blatt seine Quelle. Weil sie die Bürgerin eines anderen Landes gewesen sei, sei der Mann der Meinung gewesen, einer Strafe leicht entgehen zu können.

    Rebecca Dykes, die für die britische Behörde für internationale Entwicklung (DFID) arbeitete, war am Samstagabend tot aufgefunden worden. Die Leiche der jungen Frau war am Rand einer Autobahn nördlich von Beirut abgelegt worden.

    Wie britischen Medien zuvor berichtet hatten, war Dykes Freitagnacht (16. Dezember) mit Kollegen in einer Bar nahe dem Stadtzentrum gesehen worden. Medien zufolge hatte Dykes keinen Alkohol getrunken, weil sie am nächsten Morgen einen frühen Flug nach Hause gebucht haben soll.

    Der Taxifahrer Tarek Hawchieh soll zunächst versucht haben, die Frau zu vergewaltigen, diese habe sich aber gewehrt. Dann habe er sie getötet. Der mutmaßliche Täter sei im Morgengrauen in Gewahrsam genommen worden und habe die Tat gestanden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Stadt von unanständigen Frauen säubern“: Serienkiller bekennt 81 Todesopfer
    Vater bestätigt: Mutmaßlicher Mörder von Freiburg gibt sich für 15 Jahre jünger aus
    Prinzessin sexuell belästigt? Britin will „Dornröschen“ verbieten – Netz diskutiert
    10 Jahre grausame Gefangenschaft: Sex-Sklavin in Italien befreit
    Tags:
    Taxifahrer, Diplomat, tot, Geständnis, Rock, Autobahn, Mord, Vergewaltigung, Alkohol, Botschaft, Festnahme, Uber, Beirut, Großbritannien