02:28 16 August 2018
SNA Radio
    Eine Tasse Kaffee (Symbolbild)

    Koffein-Junkies aufgepasst: So wird Ihr Kaffee extra stark

    © Fotolia / DN6
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1343

    Forscher der Thomas-Jefferson-Universität in Philadelphia (US-Bundesstaat Pennsylvania) haben nach Angaben des Fachblattes „Scientific Reports“ vier Kaffeesorten geprüft und festgestellt, welche Zubereitungsart zur höchsten Koffein-Konzentration führt.

    Bei ihren Experimenten sollen die Chemiker mittel- und dunkelgerösteten sowie grob und mittel vermahlenen Kaffee getestet haben. Jede Kaffeesorte wurde demnach einmal mit kochendem und einmal mit kaltem Wasser aufgebrüht, wobei die Zubereitung des sogenannten „Cold-Brew-Coffee“ bis zu 24 Stunden in Anspruch genommen haben soll.

    Es stellte sich heraus, dass der mit heißem Wasser zubereitete dunkelgeröstete Kaffee 800 Milligramm Koffein pro Liter enthalte, der kalt gebrühte Kaffee hingegen ganze 1.000 Milligramm. 

    Zudem fanden die Forscher heraus, dass diese Koffein-Konzentration schon nach sieben Stunden des Aufbrühens erreicht werde.

    Zum Thema:

    Die anerkannte Diskriminierung: Kaffee für Männer ist teurer
    So zieht man maximalen Nutzen aus seinem Kaffee
    Ein Gläschen Wein oder eine Tasse Kaffee... Warum sind sie so gesund?
    Kaffee-Kapsel-Krieg: Nespresso verklagt Konkurrenten wegen Clooney-Doppelgänger
    Tags:
    Koffein, Forscher, Kaffee, Fachblatt Scientific Reports, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren