Widgets Magazine
08:23 22 Oktober 2019
SNA Radio
    Supermond in New York (Archiv)

    So nah wie selten: Spektakuläre Strahlung des Supermonds - FOTOS

    © REUTERS / Mike Segar
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3533
    Abonnieren

    In der Nacht auf den 2. Januar ist der Mond der Erde besonders nahe gekommen. Der erste Supermond des Jahres hat für spektakuläre Fotos gesorgt. Näher und größer wird der Vollmond erst 2034 sein. Sputnik hat für Sie die schönsten Bilder zusammengestellt, die in den Sozialnetzwerken veröffentlicht wurden.

    Der Mond ist am Nachthimmel etwa sieben Prozent größer als sonst erschienen. Er war auch heller als in anderen Nächten. Die Entfernung zwischen dem Mond und unserem Planeten ist nicht immer dieselbe. Das erklärt sich dadurch, dass die Umlaufbahn des Mondes elliptisch ist.

    Laut Medien war der natürliche Erdsatellit diesmal „nur“ 356.567 Kilometer von der Erde entfernt. Im Jahr 2018 kann man noch weitere 12 satte Vollmonde am Himmel beobachten. Doch näher und größer als in der vergangenen Nacht wird der Vollmond erst im Jahr 2034 sein.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trump sendet Amerikaner zurück zum Mond
    Mond gibt’s nicht, Michelle Obama ist ein Mann: Die absurdesten Verschwörungstheorien
    Mond, Mars, Jupiter... Russischer Vizepremier zur Zukunft von Raumbahnhof Wostotschny
    Tags:
    Entfernung, Supermond, Fotos, Medien, Erde, Weltraum, Mond