06:54 18 August 2018
SNA Radio
    Irakische Soldaten in Mossul (Archivbild)

    Einer der grausamsten IS-Henker festgenommen – FOTOs

    © Sputnik / Rafael Daminow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    43210

    Einen der grausamsten Henker der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS, auch Daesh), Abu Omer, der auch als „Weißbart“ bekannt ist, haben irakische Militärs in Mossul festgenommen, berichtet die britische Zeitung „The Daily Mail“.

    Abu Omer gilt laut „The Daily Mail“ als einer der grausamsten IS-Henker. Im März 2015 hatte „Weißbart“ zum Beispiel an einer schrecklichen Hinrichtung teilgenommen: Dabei wurden drei Männer wegen angeblicher Blasphemie und Homosexualität öffentlich mit dem Schwert enthauptet.

    Die Zeitung merkt an, der Henker sei von Einheimischen verraten worden. Obwohl Mossul schon im Juli 2017 vom „Islamischen Staat“ befreit worden war, verbergen sich immer noch mehrere Terroristen in der Stadt sowie in anderen irakischen Städten.

    Anfang Dezember hatte der irakische Premierminister, Haider al-Abadi, den Sieg über den „Islamischen Staat“ erklärt.

    Zum Thema:

    Wie „iranischer Hulk“ als „Henker des IS“ in aller Welt bekannt wurde
    Simbabwe sucht dringend Henker – schon über 50 Bewerber
    Irak: Gefürchteter IS-Henker nahe Mossul getötet
    Tags:
    Festgenommen, Henker, Terrormiliz Daesh, Mossul, Irak
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren