21:41 19 Juli 2018
SNA Radio
    Brand auf dem Anwesen der Clintons in Chappaqua, Bundesstaat New York, der 3. Januar 2018

    Brand auf dem Anwesen der Clintons

    © REUTERS/ Mike Segar
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1432

    Der Brand, der im Haus des ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton und seiner Frau, der Ex-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton, ausgebrochen ist, wurde gelöscht. Dies teilte der Sprecher Hillary Clintons, Nick Merrill, auf Twitter mit.

    Ein „kleines Feuer“ brach demzufolge am Mittwoch in einem Nebengebäude aus, das vom Secret Service genutzt wird und keine Verbindung zum Haupthaus hat. Die Clintons seien zu dieser Zeit nicht zu Hause gewesen. Das Portal TMZ berichtet unter Berufung auf den Secret Service, dass nachmittags die Zimmerdecke im zweiten Stock in Flammen geraten sei. Die Feuerwehr sei 40 Minuten später eingetroffen und habe die Flammen schnell löschen können, berichten US-Medien unter Berufung auf die Polizei.

    ​Die Clintons besitzen das Anwesen in Chappaqua im Bundesstaat New York seit 1999. Das Haus kaufte Bill Clinton damals, als er das Weiße Haus verließ, für 1,7 Millionen US-Dollar. 2016 erwarben die Clintons auch das Nachbarhaus für 1,16 Millionen Dollar.

    Mehr zum Thema: „Was für ein Erbe willst du hinterlassen?“- Bill Clinton gibt Trump Ratschläge

    ​Der US-Secret Service ist eine Strafverfolgungsbehörde, die der Öffentlichkeit vor allem als Schutzorgan des Präsidenten bekannt ist.

    Mehr zum Thema: Clintons Wahlstab wollte Ermittler loswerden

    Zum Thema:

    Hillary Clinton drohen Ermittlungen wegen Uran-Deal mit Russland
    US-Justizministerium zu „Uran-Deal“: Ermittlung gegen Clinton nicht ausgeschlossen
    Nutzte Clinton ausländisches Geld gegen Sanders? – Medien
    Ex-Chefin der US-Demokraten packt aus: Clintons geheimer parteiinterner Kampf
    Tags:
    Feuer, Brand, Polizei, Bill Clinton, Hillary Clinton, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren