06:38 14 Dezember 2019
SNA Radio
    Sturmtief „Burglind“ (Archiv)

    Hochwasser-Alarm in Deutschland: 120 Liter Regen pro Quadratmeter

    © AFP 2019 / Jan Woitas / dpa
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 723
    Abonnieren

    Am Donnerstag drohen in Südwestdeutschland wegen des Dauerregens und Tauwetters im Gebirge massive Überschwemmungen, warnt der Deutsche Wetterdienst.

    Der Südwesten bekomme die Nachwirkungen des Sturmtiefs „Burglind“ zu spüren. Die Meteorologen hätten am Donnerstag erneut eine Warnung für die Bergregionen im Schwarzwald und im Allgäu herausgegeben. Dort sollten bis in die Nacht hinein stellenweise 70 bis 120 Liter Regen pro Quadratmeter niedergehen. Gleichzeitig könnten in Gipfellagen wieder bis zu zehn Zentimeter Neuschnee fallen.

    Mehr zum Thema: Riesige Eiswand trennt Russland und China – VIDEO

    Wegen Schmelzwassers und starken Regens spitze sich die Hochwasserlage an Rhein und Mosel zu, wo die Schifffahrt bereits stark eingeschränkt sei. „Besonders Koblenz und Köln müssen sich auf steigende Pegelstände einrichten, zudem könnte es dort auch zu Überflutungen kommen“, warnt der Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

    Mehr zum Thema: Zehnjährige Kältewelle rollt auf Süden Russlands zu – Experte

    Im oberen Schwarzwald ist laut DWD erneut mit schweren Sturmböen zu rechnen. Auf dem Feldberg sollen Orkanböen mit Spitzen von 120 Kilometern pro Stunde vorbeiziehen. Eine Abschwächung des Windes würde vermutlich am Freitag eintreten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wetterdienst-Warnung: Orkan rast nach Deutschland
    Weltuntergang auf Russisch: Stadt unter Schnee begraben – FOTOs & VIDEOs
    Experte: Die Menschheit dürfte nicht wegen Klimaerwärmung zugrunde gehen, sondern…
    Tödlicher Regen in Australien: Giftbiester prasseln ins Haus
    Tags:
    Klima, Regen, Hochwasser, Wetter, Deutschland