15:58 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1843
    Abonnieren

    Fußballweltmeister Lukas Podolski wird am kommenden Samstag einen Döner-Imbiss in seiner Heimatstadt Köln eröffnen, meldet das Portal nordbayern.de am Donnerstag.

    Laut dem Sprecher des Fußball-Stars, Sebastian Lange, prägten die zwei Jahre, die Podolski beim türkischen Klub „Galatasaray“ verbracht hatte, ihn in einer gewissen Weise: „Er hat dort neben der Kultur auch viele kulinarische Spezialitäten kennengelernt und mag sie sehr“, sagte Lange.

    ​Sein To-Go-Restaurant „Mangal Döner“ werde Podolski mit zwei weiteren Mitgesellschaftern führen: „Er wird das Projekt höchstpersönlich angehen und aktiv mitbetreuen“, so Lange. Eigentlich habe Podolski bei dem Betreiben seiner Eisdiele, die er vor einem halben Jahr ebenfalls in Köln eröffnet habe, bereits einen solchen Fleiß an den Tag gelegt, als er sich „im Detail mit vielen Fragen intensiv beschäftigt“ habe: „Selbst bei der Eisbecher-Gestaltung wirkt er mit.“

    ​Podolski spielt zwar bei dem japanischen Profiklub „Vissel Kobe“, allerdings hält er sich zurzeit in Köln auf, weil er dort aktuell wegen seiner Oberschenkelverletzung behandelt wird. Da der japanische Fußballverein ihn vor Mitte Januar nicht zurückerwarte, könnten seine Fans ihn zur Eröffnung der Gaststätte persönlich antreffen, versprach Lange.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Dönersterben in Italien? Verona verbietet Neueröffnung ethnischer Lokale
    „EU will sich über Gesetz stellen“ – Lawrow über Sanktionen im Fall Nawalny
    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    Schoigu bewertet Situation an der Grenze des russisch-weißrussischen Unionsstaates zu Nato-Ländern
    Tags:
    Kebab, Döner, Lukas Podolski, Deutschland