08:01 17 November 2018
SNA Radio
    Weltraum (Symbol)

    „Stein“-altes Modell vom Universum in Mexiko entdeckt – FOTOs und VIDEO

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    49211

    Ein Team von Archäologen hat laut der Zeitung „International Business Times“ in einem Teich am Fuße des mexikanischen Vulkans Iztaccihuatl einen alten aztekischen Schrein entdeckt, der als Miniaturmodell des Weltalls gedient haben könnte.

    Experten des Nationalen Instituts für Archäologie und Geschichte (INAH) sollen demnach am Fuße des Vulkans auf 4000 Meter Höhe über dem Meeresspiegel archäologische Arbeiten durchgeführt und dabei eine Konstruktion aus Stein entdeckt haben.

    Laut der Zeitung ist der Schrein aus unterschiedlich großen Steinen errichtet worden und dürfte als Miniaturmodell des Weltalls gedient haben. Die Steinanordnung soll nämlich mit der Galaxien- und Sternenkonstellation übereinstimmen.

    ​Darüber hinaus entstehe beim Blick auf das Heiligtum eine optische Täuschung: Es scheine, als ob sich die Steine nicht auf dem Teichgrund, sondern auf der Oberfläche befinden würden.

    Wie das Blatt schreibt, kann das damit in Verbindung stehen, dass die Azteken bei ihren Ritualen den Effekt verstärken wollten und daher das Wasserniveau in dem Teich kontrolliert hätten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wonach riecht das Weltall? – Russischer Kosmonaut berichtet
    Kilometergroßer Asteroid schießt morgen knapp an Erde vorbei - Weltall-Simulation
    Äußerst seltene Entdeckung im Weltall – ein Doppelsternsystem
    Betrunkene Hydra: Forscher entdecken Alkoholbestände in Weltall
    Tags:
    Galaxien, Vulkan, Steine, Archäologie, Mexiko