Widgets Magazine
06:19 19 August 2019
SNA Radio
    Papua-Neuguinea

    Vulkanausbruch: Papua-Neuguinea lässt ganze Insel räumen – VIDEO

    CC BY 2.0 / Stefan Krasowski / Solomon Islands Papua New Guinea 104
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 251

    Wegen eines Vulkanausbruchs ist auf der kleinen Insel Kadovar bei Papua-Neuguinea die gesamte Bevölkerung von rund 600 Menschen auf die Nachbarinseln zwangsevakuiert worden. Das teilte der Rundfunksender „Radio New Zealand“ am Sonntag unter Verweis auf die Ortsverwaltung mit.

    Wie es heißt, hatte die Eruption des Vulkans Kadovar am Freitag begonnen. Bis Sonntag spuckte er massiv Feuer und Asche. Die Behörden befürchten, dass der Ausbruch noch an Stärke zunehmen werde. Zuletzt soll der Vulkan auf der Insel vor 40 Jahren ausgebrochen sein.

    Zudem habe das Vulkanobservatorium in der Stadt Rabaul Menschen und Schiffen empfohlen, sich der Insel, die vorliegenden Angaben zufolge bis zu 50 Prozent mit Lava bedeckt sein soll, nicht zu nähern.    

    Kadovar, früher auch Blosseville-Insel genannt, ist eine etwa zwei Quadratkilometer große Vulkaninsel des südpazifischen Inselstaates Papua-Neuguinea und liegt rund 25 Kilometer nördlich der Hauptinsel. Die wenigen Bewohner der Insel wohnen in kleinen Dörfern an der Westküste und leben vom Fischfang.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Proteste in Papua-Neuguinea: Polizei schießt auf Studenten
    Passagierjet mit 54 Menschen nahe Papua-Neuguinea vermisst
    Erdbeben mit Stärke 6,2 vor Papua Neuguinea
    Passagierflugzeug in Papua-Neuguinea abgestürzt
    Tags:
    Vulkan, Ausbruch, Evakuierung, Radio New Zealand, Insel Kadovar, Papua-Neuguinea