15:25 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1060
    Abonnieren

    Am Sonntag hat der sogenannte „No Pants Subway Ride“ in der deutschen Hauptstadt stattgefunden. Wie örtliche Medien berichten, fuhren etwa 80 Berliner drei Stunden lang in Unterhosen mit der U-Bahn.

    Was da vor sich ging, ist aber nicht neu. Eigentlich stammt die Idee des jährlichen Flashmobs aus New York. 2008 übernahmen dann Begeisterte aus Berlin die Aktion.

    ​Sinn der Veranstaltung ist dabei, andere Fahrgäste zum Lachen zu bringen und gleichzeitig so etwas wie ein Straßentheater aufzustellen.

    ​Und das ist, wie Fotos aus dem Netz zeigen, den Großstadtkindern wohl gelungen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Kameruner in weißer Unterhose verprügelt Frau in Nürnberg brutal – VIDEO
    Hitlers „riesige“ Unterhose für 5.600 Euro versteigert – FOTO
    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    USA erweitern Sanktionen gegen Nord Stream 2
    Tags:
    Flashmob, U-Bahn, Unterhose, Deutschland, Berlin