13:41 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Der japanische Astronaut Norishige Kanai

    Seit drei Wochen auf ISS: Japanischer Astronaut neun Zentimeter gewachsen

    © REUTERS / Kirill Kudryavtsev/Pool
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2272
    Abonnieren

    Der japanische Raumfahrer Norishige Kanai ist nach eigenen Angaben bei seinem dreiwöchigen Aufenthalt auf der Internationalen Raumstation um neun Zentimeter größer geworden. Dies geht aus einer Twitter-Mitteilung des Astronauen hervor.

    „So etwas hat es nicht gegeben, seitdem ich Schüler der Oberstufe war. Nun werde ich mir Sorgen darüber machen, ob ich in den Sitz des Raumschiffes 'Sojus' passen werde", schrieb er.

    Die gewaltige Größenzunahme sei bei einer medizinischen Untersuchung festgestellt worden, so Kanai.

    Aus der japanischen Raumfahrtagentur (JAXA) hieß es, die Größe eines Astronauten könne tatsächlich wegen der fehlenden Schwerkraft um einen oder zwei Zentimeter zunehmen. Dennoch hätten die Mitarbeiter der Agentur keine Informationen über eine Größenzunahme von neun Zentimetern. 

    Am 19. Dezember hatte das russische bemannte Raumschiff Sojus-MS-07 an der internationalen Raumstation ISS im automatischen Modus angedockt und den Russen Anton Schkaplerow, den Amerikaner Scott Tingle und den Japaner Norishige Kanai zur ISS gebracht. Die neue Besatzung soll für etwa vier Monate auf der ISS tätig sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Start der Trägerrakete Sojus-FG mit bemanntem Schiff Sojus MS-07 von Baikonur
    Baikonur: Trägerrakete Sojus-FG auf Startplatz aufgestellt
    Sojus-Landekapsel bringt ISS-Crew auf Erde zurück – FOTOs & VIDEO
    Wonach riecht das Weltall? – Russischer Kosmonaut berichtet
    Tags:
    Astronauten, Internationale Raumstation ISS, All, Japan