Widgets Magazine
02:33 18 August 2019
SNA Radio
    Thailands Premier Prayuth Chan-ocha bringt zu Pressekonferenz Pappfigur von sich

    „Alle Fragen an ihn!“ Thailands Premier bringt Pappfigur von sich zu Pressekonferenz

    © REUTERS / Dailynews via REUTERS
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1117

    Was soll ein Politiker tun, wenn er Fragen der Journalisten nicht beantworten will? Der thailändische Ministerpräsident Prayuth Chan-ocha hat dieses Problem sehr ungewöhnlich gelöst: Er hat auf eine Pressekonferenz eine Pappfigur von sich selbst mitgebracht, berichtet BBC.

    Der Regierungschef hat laut dem Sender vor dem Regierungsgebäude in Bangkok eine kurze Pressekonferenz gegeben. Dann machte er eine Pause und brachte eine Pappfigur von sich.

    „Wenn Sie irgendwelche Fragen zur Politik oder zu Konflikten stellen wollen, fragen Sie diesen Kerl“, sagte der Regierungschef und verließ die Pressekonferenz.

    Nach Angaben von BBC wollten die Journalisten den Ministerpräsidenten nach der Parlamentswahl fragen, die die Regierung schon 2014 versprochen, aber dann mehrmals verschoben hatte. Sie hätten auch Fragen zu den Protesten im Süden des Landes sowie zu den zahlreichen Bürgern stellen wollen, die in Thailand wegen Majestätsbeleidigung zu hohen Gefängnisstrafen verurteilt werden.

    Stattdessen hätten die Journalisten nur die Möglichkeit erhalten, von der händeschüttelnden Pappfigur des thailändischen Regierungschefs Fotos zu machen, merkt BBC an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Thailand zur Vermittlung zwischen USA und Nordkorea bereit – Medien
    Russland schickt Schiffsverband zu Flottenparade nach Thailand
    Russland beansprucht thailändischen Waffenmarkt für sich allein
    Touristen-Tod in Thailand: Frau filmt Ehemann bei Sturz aus 30 Metern – VIDEO
    Tags:
    Fragen, Pappfigur, Antwort, Pressekonferenz, Journalisten, Prayuth Chan-ocha, Thailand