13:15 19 September 2018
SNA Radio
    Feurwehrschiffe am Ort des Unfalls mit Öltanker im Ostchinesischen Meer

    Iranischer Öltanker explodiert vor Chinas Küste

    © REUTERS / China Daily
    Panorama
    Zum Kurzlink
    15115

    Das chinesische Verkehrsministerium hat eine Explosion auf dem brennenden iranischen Öltanker „Sanchi“ vor der ostchinesischen Küste bekanntgegeben. Dies geht aus einer Mitteilung auf der Webseite der Behörde hervor.

    „Da es am 10. Januar zu einer Explosion auf dem Öltanker ‚Sanchi‘ gekommen war, wurden die Feuerlöscharbeiten auf der Unfallstelle eingestellt und die Such- und Bergungsschiffe in sichere Entfernung verlegt", hieß es in der Mitteilung. Die Feuerlöscharbeiten sollen nicht zu den erwarteten Ergebnissen geführt haben.

    Dabei würden die Rettungskräfte nach wie vor nach vermissten Besatzungsmitgliedern suchen.

    Am Sonntag war der iranische Öltanker „Sanchi" unter panamaischer Flagge vor der ostchinesischen Küste mit einem Frachter kollidiert. Dabei war es zu einem Brand gekommen, 32 Menschen werden vermisst.

    Laut dem Sender CCTV führte der Brand zum Austritt von Giftgasen. Das Feuer verbreitete sich zudem auf das umliegende Gewässer.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Afrikanischer Frachter rammt russisches Schiff auf dem Weg nach Syrien
    Pechvogel USS Fitzgerald: Nach Kollision folgt weitere Panne – VIDEO
    Mittelmeer: Tote bei Kollision von Kriegsschiff mit Flüchtlingsboot
    Nach Kollision von US-Zerstörer mit Tanker: Vermisste Matrosen tot geborgen
    Kollision von US-Zerstörer: Schiffe erhielten Warnung vor „Cyber-Attacken“ – Medien
    Tags:
    Öltanker, Brand, Explosion, China