05:09 18 Juli 2018
SNA Radio
    Ein Auto (Symbolbild)

    Nur noch weiße Autos in Turkmenistan erlaubt

    © AFP 2018 / ERIC PIERMONT
    Panorama
    Zum Kurzlink
    314110

    Die Polizei in Turkmenistan ist dazu übergegangen alle Autos außer weißen zu stoppen. Die Ordnungshüter fordern, dass blaue, rote oder grüne Autos abgeschleppt werden, melden örtliche Medien.

    Andersfarbige Autos soll nicht nur abgeschleppt, sondern auch überstrichen beziehungsweise stillgelegt werden. Nach einigen Angaben werden diese Forderungen ohne Erklärung der Gründe erhoben.

    Seit dem 2. Januar haben die turkmenischen Behörden Autos mit schwarzer oder einer Lackierung in einer dunklen Farbe verboten. Dabei wurden solche Autos nach der polizeilichen Aufforderung an die Besitzer zu einer weißen Lackierung bereits Ende 2017 eingezogen. Die Transportmittel wurden nur gegen Unterschrift zurückgegeben, mit der sich die Besitzer verpflichteten, ihre Autos umzufärben.

    Inzwischen wurde in Turkmenien das Autofahren für Frauen verboten.

    Bereits 2015 war in dem Land ein Importverbot für schwarze Autos in Kraft getreten. Es wird vermutet, dass der Grund dafür der Glaube der lokalen Behörden ist, dass weiße Autos Glück bringen. Es gibt aber keine Bestätigung dafür. 

    Zum Thema:

    Das ist Teslas Konkurrent – FOTOS & VIDEOS
    Tesla-Auto sorgt für Kauffieber: Kunden verkaufen ihre Plätze auf Warteliste weiter
    Polizeiwagen explodiert im schwedischen Malmö – FOTO
    Tags:
    Verbot, Auto, Polizei, Turkmenistan
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren