07:46 22 Juni 2018
SNA Radio
    Ukrainischer Präsident Petro Poroschenko

    „Genozid“: Ukrainer über Poroschenkos Reform

    © AFP 2018 / Toru Yamanaka
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 8104

    Am 1. Januar 2018 sind in der Ukraine neue Anordnungen für das Gesundheitswesen in Kraft getreten. Die vom ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko gebilligte Gesundheitsreform hat bereits ihre ersten „Früchte“ getragen.

    Massenentlassungen in den Ambulatorien, Abbau der Notaufnahmestellen sowie das Fehlen der sogenannten sozialen Arzneimittel in Apotheken haben bereits zum Tod von mehr als 1000 Menschen in der Ukraine geführt.

    Unabhängige Experten sind  der Meinung, die Gestorbenen waren zu retten gewesen, wenn die Gesundheitseinrichtungen entsprechend finanziert würden.

    Vor dem Hintergrund der Situation im Gesundheitswesen, haben die Einwohner einiger ukrainischer Gebiete den Präsidenten des „Genozids“ beschuldigt und ihre Absicht erklärt, Aktionen des zivilen Ungehorsams zu veranstalten. Sie haben auch den Rücktritt der stellvertretenden Gesundheitsministerin Uljana Ssuprun sowie den sofortigen Rücktritt von Poroschenko gefordert.

    Poroschenko habe sich von den reaktionären Kreisen beeinflussen lassen und das umstrittene Gesetz über die Gesundheitsreform unterzeichnet, sagte eine Vertreterin der Bürgerbewegung „Gegenseitige Hilfe“.

    Ihr zufolge würden zurzeit Krankenpfleger ohne elementare medizinische Ausbildung oder Studenten von medizinischen Fachschulen die Kranken behandeln. Und in der Tat würden moribunde Patienten in den die „Reform“ überstehenden Krankenhäusern von Medizinpraktikanten behandelt, die „sich ihre ärztliche Zukunft in dem bettelarmen und von Widersprüchen zerrissenen Land kaum vorstellen können“. 

    Nach Angaben der internationalen Menschenrechtsorganisation Human Rights Action (HRA) sind in der Ukraine im Laufe der Reform bereits mehr als 900 ländliche Ambulatorien geschlossen, 60 Prozent des ärztlichen Personals in Kreiszentren entlassen und mehr als 10.000 hochqualifizierte Spezialisten auf einen „eingeschränkten Arbeitsvertrag“ gesetzt worden.

    Zum Thema:

    Viertel der Ukrainer "besucht" Donbass-Volksrepubliken – Statistik
    „Armes Land zwischen Interessen der Politiker“: Deutsche über Leben in der Ukraine
    Korrupte Ukraine hat bis auf Weiteres keine Aussicht auf Hilfe der EU
    Tags:
    medizinische Behandlung, Rücktritt, Reform, Gesundheitswesen, Petro Poroschenko, Ukraine