21:07 21 November 2018
SNA Radio
    Türkische Panzer an der Grenze zu Syrien (Archiv)

    Schlachtfeld Syrien: Türkei zu Offensive in Afrin bereit – Medien

    © AFP 2018 / Aris Messinis
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lage in Afrin: Türkei will Panzer gegen US-Truppen schicken (25)
    1210646

    Der Bodenphase der Militäroperation der türkischen Streitkräfte im syrischen Afrin wird ein massiver Luftschlag gegen 149 Ziele der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) vorausgehen. Dies berichten türkische Medien am Dienstag.

    Die erste Phase der Operation soll bis zu sechs Tage dauern. Neben der Luftwaffe soll auch die an der Grenze stationierte Artillerie eingesetzt werden, so türkische Zeitungen.

    Die Zeitung „Habertürk“ berichtet unter Berufung auf Militärquellen, dass gegebenenfalls auch Einheiten der Armeespezialeinsatzkräfte nach Afrin verlegt werden könnten, darunter Elitetruppen.

    Die kurdischen Volksverteidigungseinheiten sollen dem Blatt zufolge bereits Befestigungen errichtet sowie Schützengraben in neun Bezirken von Afrin gegraben haben, die sie nun nutzen könnten, um türkische Kräfte zu Stellungskämpfen zu provozieren.

    Nach Angaben der Zeitung „Milliyet“ bevorzuge der türkische Generalstab die Taktik des Panzerangriffs auf die Positionen der Volkverteidigungseinheiten, die direkt nach dem Luftangriff folgen solle. Die Panzer sollen dem Blatt zufolge dabei mit Jammern ausgerüstet sein, die die meisten Radiosignale dämpfen können.

    Am Vortag hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan angedroht, seine Armee könne jede Minute den Einsatz in Afrin und den naheliegenden Gebieten starten. „Unsere Luftstreitkräfte werden hoffentlich in der nächsten Zeit das Problem in Afrin lösen“, sagte Erdogan.

    Afrin ist eine mehrheitlich von Kurden bewohnte Stadt im Nordwesten Syriens. Die kurdische Miliz YPG, mit der auch Russland teilweise im Kampf gegen den IS kooperiert, kontrolliert diese Stadt und sieht darin einen der wichtigsten strategischen Punkte zur Erlangung eines unabhängigen Kurdistans.

    Die Türkei hat dagegen bereits angefangen, Truppen an die Grenzstadt heranzuziehen, um im Zweifelsfall sofort eingreifen zu können. Eine Vereinigung der kurdischen Kantone rund um Afrin und Erbil wäre eine sicherheitspolitische Katastrophe für die Türkei und muss aus der Sicht Ankaras um jeden Preis verhindert werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage in Afrin: Türkei will Panzer gegen US-Truppen schicken (25)

    Zum Thema:

    „Unannehmbar“: Ankara über US-Plan zur Bildung von „Sicherheitskräften“ in Syrien
    Ankara: USA legitimieren Terrormilizen in Syrien
    Syrien: US-Koalition und DKS formieren 30.000 Mann starke „Grenzsicherheitstruppe“
    „Wir reißen ihnen die Köpfe ab“: Erdogan droht mit baldiger Operation in Syrien
    Tags:
    Ausrüstung, Truppen, Einsatz, Positionen, Armee, Generalstab, Panzer, Luftschlag, Streitkräfte, Offensive, Luftwaffe, Kurdenpartei PYD, Recep Tayyip Erdogan, USA, Türkei, Syrien