22:47 18 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    51166
    Abonnieren

    Schwedens Zivilschutz hat angekündigt, eine Info-Broschüre für den Kriegsfall an alle Haushalte im Lande zu verteilen. Sowas hat es das letzte Mal nur im Kalten Krieg gegeben.

    Es sei wirklich schwer gewesen, die Broschüre so zu gestalten, dass sie der heutigen Situation gerecht werde, sagt Christina Andersson, Sprecherin des schwedischen Zivilschutzes, die von der Nachrichtenagentur Associated Press (AP) zitiert wird. Das neue Infoblatt sei die Neuauflage eines Heftchens aus dem Kalten Krieg, damals erschienen unter dem Titel „Wenn morgen Krieg ist“.

    Aber: „Die Gefahren von heute sind sehr viel komplexer“, so Andersson. Deshalb habe man auch den Titel der Broschüre erweitern müssen: „Wenn morgen Krise ist oder Krieg kommt“, heißt die Neuausgabe. Rund 4,7 Millionen schwedische Haushalte sollen damit bis Juni dieses Jahres versorgt werden.

    In der neuen Broschüre gibt der Zivilschutz praktische Tipps, was im Falle des Falles zu tun sei – und zwar nicht nur, wenn wirklich ein Krieg ausbrechen sollte. Auch auf Pandemien, Terror- und sogar Cyberattacken will die Behörde die Schweden vorbereiten.

    „The Local“ berichtet, dass es laut der Behörde dazu auch allen Grund gibt: Eine Umfrage des Zivilschutzes aus dem letzten Jahr zeigt, dass mehr schwedische Bürger über die Verbreitung der Atomwaffen besorgt sind – nämlich 23 Prozent mehr als im Jahr 2016.

    Auch Fragen der Cybersicherheit beunruhigen mehr Menschen in Schweden als noch vor einem Jahr: 59 Prozent im Vergleich zu 40 Prozent im Vorjahr.

    Und auch die Verbreitung biologischer und chemischer Massenvernichtungswaffen macht mehr Schweden Sorgen. Dies haben The Local 46 Prozent der Befragten angegeben – 2016 waren es nur 29 Prozent.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Aftonbladet: Schweden darf sich im Dialog mit Moskau nicht nach USA umschauen
    Schweden rüstet zum Krieg gegen Russland
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Tags:
    Zivilisten, Vorbereitungen, Hysterie, Krieg, Veröffentlichung, Broschüre, Cyberangriffe, Kalter Krieg, Schweden