21:25 08 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2048
    Abonnieren

    Die kanadische Fotografin Kate Tester will auf dem kasachischen 500-Tenge-Schein (knapp 1,3 Euro) ihr 2010 geknipstes Bild entdeckt haben. Das berichtete der kasachische Radiosender Asattyk am Dienstag.

    Die Frau wirft der Nationalbank der zentralasiatischen Republik einen Verstoß gegen die Urheberrechte vor, verlangt aber keine Entschädigung. Sie will nur, dass die obersten kasachischen Währungshüter die Abbildung mit ihrem Namen versehen. Die Reaktion der Nationalbank ist noch nicht bekannt.

    Im vergangenen Dezember hatte bereits ein Schweizer Fotograf die Urheberrechte auf die Abbildung von Möwen auf dem 500-Tenge-Schein für sich beansprucht. Damals erklärte die Nationalbank, dass die Haltung der auf der Banknote abgebildeten Möwen „für alle Vertreter dieser Vogelgattung charakteristisch ist“ und ein solches Bild hätte überall gemacht werden können.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    12 Schuss als Warnung – dann stürzt der Navy-Aufklärer bei Lettland in die Ostsee
    „Töten für Deutschland“ - Oberstleutnant a.D. Jürgen Rose über „Spezialkrieger“ des KSK
    BILD hetzt mal wieder – Heute: „Kreml-Propagandisten schüren Corona-Aufruhr”
    Tags:
    Urheberrecht, Abbildung, Banknote, Kate Tester, Kasachstan, Kanada