12:36 06 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    162145
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich am traditionellen Winterbaden zum Epiphanias-Fest (Tag der Taufe Christi im Jordan) beteiligt.

    Russlands Präsident tauchte laut dem Kreml-Sprecher Dmitri Peskow in ein Eisloch am Seligersee. Die sogenannten „Jordans“ werden in Russland an einem der ältesten christlichen Feiertage speziell zugeschnitten und von Priestern gesegnet.

    Zudem besuchte Putin das Nilow-Kloster.

    Peskow zufolge nimmt Russlands Präsident nicht zum ersten Mal am Winterbaden teil. „Der Präsident taucht seit mehreren Jahren in ein Eisloch“, sagte er.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Was mag Putin am wenigsten? Kreml-Sprecher erklärt
    Putin „beliebtester Politiker“ im lettischen TV: Lokale Amtsträger komplett abgehängt
    Deutsche Umwelthilfe will Nord Stream 2 vor Gericht stoppen
    Stück Fleisch „erwacht zum Leben“ und schockiert Online-Welt – Video
    Tags:
    Erscheinungsfest, Eisbaden, Dmitri Peskow, Wladimir Putin, Russland