02:38 15 November 2018
SNA Radio
    Eis

    Erste Reise gescheitert: Modernstes US-Kampfschiff bleibt im Eis stecken

    © Sputnik / Alexei Malgavko
    Panorama
    Zum Kurzlink
    52145

    Das im Dezember 2017 in Betrieb gesetzte Kampfschiff „USS Little Rock“ kann laut dem Portal „Business Insider“ den Heimathafen im US-Bundesstaat Florida nicht erreichen, weil es im Eis in Kanada stecken geblieben ist.

    Laut dem Portal verließ das US-Schiff am 20. Dezember den Hafen in Buffalo. Am 27. Dezember stoppte es demnach für einige Zeit in Montreal, um von dort aus seinen Kurs nach Halifax in der kanadischen Provinz Nova Scotia fortzusetzen.

    Dieser Plan sei aber gescheitet. Das Schiff „USS Little Rock“ sei im Eis stecken geblieben. Es befinde sich nach wie vor dort, weil sich das Wetter nicht verbessert habe. In Montreal herrschen laut der Sprecherin der US-Marine Courtney Hillson rekordniedrige Temperaturen.

    ​Das Kampfschiff „USS Little Rock“ der Klasse Freedom soll Eigengewässer patrouillieren. Zudem ist es fähig, Minen, langsam laufende U-Boote und Überwasserfahrzeuge zu vernichten. Seine Besatzung besteht aus 50 Menschen, die sich bei der Erfüllung von Kampfaufgaben auf 75 erhöht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Eisige Kälte? – Ja, bitte! Jakuten baden bei minus 65 Grad – VIDEO, FOTOs
    Chinesische Schüler müssen bei eisiger Kälte im Freien lernen
    Mega-Sturm weht historische US-Baute nach Kanada
    Tags:
    Eis, Schiff, Wetter, Kanada, USA