04:18 16 Dezember 2019
SNA Radio
    Polizei in Afhanistan, Archivfoto

    Bewaffnete stürmen Hotel Intercontinental in Kabul - Tote, Geiseln, Haus in Flammen

    © REUTERS / Omar Sobhani
    Panorama
    Zum Kurzlink
    51482
    Abonnieren

    Bewaffnete Angreifer sind am Samstag in der afghanischen Hauptstadt Kabul in das Hotel Intercontinental eingedrungen und haben das Feuer auf die Gäste eröffnet, meldet die Nachrichtenagentur AFP. Es sollen auch Geiseln genommen worden sein, berichtet der Sender Tolo TV, mindestens 35 Menschen seien Opfer des Anschlags geworden.

    Nach Angaben der Agentur AFP haben sich vier Bewaffnete in dem Gebäude befunden und auf Gäste des Hotels geschossen. Unter Berufung auf die örtliche Polizei meldet der Sender Tolo TV derweilen den Tod von mehreren Menschen, es sollen auch Geiseln genommen worden sein. Aktuellen Angaben zufolge sind mindestens 35 Menschen, darunter ein Angreifer, entweder verwundet oder getötet worden.

    ​"Ein Terrorangriff auf das Hotel Intercontinental ist im Gang, Sicherheitskräfte haben die Gegend abgesperrt", teilte ein Sprecher des Innenministeriums mit.

    Auf der letzten Etage hätten die Angreifer Feuer gelegt, was durch Fotos bestätigt wird. Das Gebäude sei von der Polizei und Sicherheitsdiensten umzingelt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Familien-Clan baut Haus in Neukölln ohne Genehmigung – Baustadtrat wusste Bescheid
    „Politiker an die Wand stellen“: Greta Thunberg überrascht mit radikalen Worten
    Erdogan droht USA mit Schließung des Luftwaffenstützpunktes Incirlik
    Tags:
    Terror, Terroristen, Tote, Geiselnahme, Hotel, Geiseln, Hotel Intercontinental, Kabul, Afghanistan