19:09 20 Juni 2018
SNA Radio
    Frau badet in einem Eisloch

    Winterbaden: Heiße russische Frauen lassen das Eis schmelzen – FOTOs

    © Sputnik / Alexei Danichev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    82905

    In Russland wird am 19. Januar eines der wichtigsten religiösen Feste begangen: die Taufe Jesu. Einer alten Tradition folgend badet man in dieser Nacht in Eislöchern. Sputnik bietet Ihnen die Bilder der heißesten russischen Frauen, die sich gewagt hatten, in einem Eisloch zu baden.

    Einem Volksglauben zufolge befreit man sich mit dem Baden im Eisloch von allem Schlechten. Viele Gläubige wollen es tun, und schöne Frauen bilden da keine Ausnahme.

    Diese Frauen lassen die Umstehenden lächeln und wärmen sie mit ihrem schönen Äußeren.

    Публикация от Boris (@bluemars77) Янв 20, 2018 at 2:11 PST

    Die Schönen lächeln – trotz des kalten Wassers im Eisloch.

    Man braucht nicht zu befürchten, dass diese Frauen vom heiligen Baden krank werden können – es soll im Gegenteil laut Volksglauben ihrer Gesundheit dienen.

     

    Sie achten die Kälte nicht – obwohl sie nur mit Badeanzügen bekleidet sind.

    Einige Frauen badeten sogar völlig nackt.

    Zum Thema:

    Kriminell, aber sexy: Die attraktivsten Verbrecherinnen der Welt
    Top-7 sexy Frauen des russischen Fußballs – FOTOs
    Unwiderstehlich sexy: Sechs männliche Reize, die Frauen sofort bemerken
    Zu sexy: Russische Moderatorin bereitet iranischen Fans vor WM-Auslosung Sorgen
    Tags:
    russische Frauen, heiß, sexy, Eisloch, Baden, Fest, Kälte, Schönheit, Winter, Frauen, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren